HomeSportFußballChampions League

Valencia gegen Chelsea mit Remis nach Spektakel - Zenit siegt in Leipzig-Gruppe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHurrikan Ian: Sturmflut in Kuba erwartetSymbolbild für einen Text"Best Countries" – Deutschland in Top 10Symbolbild für einen TextDeutsche Hooligans stürmen Londoner PubSymbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextSpionagevorwurf: Moskau weist Konsul ausSymbolbild für einen TextSchach: Weltmeister spricht von BetrugSymbolbild für einen TextPalast enthüllt Charles' MonogrammSymbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson Teaser"Hart aber fair": Gast reagiert beleidigtSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Chelsea und Valencia mit irrer Partie – Sieg für Zenit

Von sid, t-online
Aktualisiert am 27.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Mateo Kovacic (re.): Der Chelsea-Spieler erzielte ein Tor, konnte den Ausgleich des Teams um Kevin Gameiro (li.) nicht verhindern.
Mateo Kovacic (re.): Der Chelsea-Spieler erzielte ein Tor, konnte den Ausgleich des Teams um Kevin Gameiro (li.) nicht verhindern. (Quelle: Andrew Boyers/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Estadio Mestalla kam es zu einem Unentschieden der besten Sorte: Valencia und Chelsea lieferten sich einen spektakulären Schlagabtausch. In der Leipzig-Gruppe sicherte sich St. Petersburg wichtige drei Punkte.

Der FC Chelsea mit Christian Pulisic muss um den Einzug ins Champions League-Achtelfinale bangen. Die Londoner kamen beim punktgleichen FC Valencia trotz eines Kopfballtreffers des früheren Dortmunders (50.) nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Auch Valencia muss trotz Tabellenführung in Gruppe H mit acht Punkten am letzten Spieltag noch um das Weiterkommen kämpfen.

Drei turbulente Minuten stellten das hochklassige Spiel vor der Pause mehrmals auf den Kopf. Tammy Abraham vergab zunächst eine Riesenchance für Chelsea (39.), unmittelbar danach traf Carlos Soler für die Spanier (40.). Mateo Kovacic konterte für die Gäste umgehend (41.). Der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer gab Pulisics Tor nach mehrminütigem Videobeweis, Chelsea-Torhüter Kepa parierte einen Foulelfmeter von Dani Parejo (65.). Daniel Wass sorgte mit einem spektakulären Schuss für den Ausgleich (82.).

Zenit St. Petersburg verbesserte seine Achtelfinalchance durch ein 2:0 (1:0) gegen Olympique Lyon in der Gruppe G mit Tabellenführer RB Leipzig deutlich. Der russische Meister eroberte von den Franzosen den zweiten Platz, Leipzig reicht gegen Benfica Lissabon am Abend (21 Uhr) ein Punkt zum Gruppensieg. Die Treffer erzielte Artjom Dsjuba (42.) und Magomed Osdojew (84.).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Schwer verletzter Fan zurück in Frankfurt
  • David Digili
Von David Digili
Christian PulisicFC Chelsea
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website