HomeSportFußballChampions League

Champions League: Tuchel tobt und jubelt, Tottenham verhindert Blamage


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz gibt persönliches Corona-UpdateSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextSo teuer wird die "Gorch Fock"-SanierungSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für einen TextBericht: BVB plant GehaltsrevolutionSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextMette-Marit: Keine Auftritte mehrSymbolbild für einen TextTelekom stellt eigene Handys vorSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": Das sind heute die GästeSymbolbild für einen TextGeld fehlt: Totes Baby liegt im KühlfachSymbolbild für einen Watson TeaserLeni Klum macht privates GeständnisSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Tuchel tobt und jubelt im Topspiel – Spurs verhindern Blamage

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 27.11.2019Lesedauer: 3 Min.
Thomas Tuchel: Der PSG-Trainer konnte mit seinem Team den Gruppensieg einfahren.
Thomas Tuchel: Der PSG-Trainer konnte mit seinem Team den Gruppensieg einfahren. (Quelle: Susana Vera/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain wollten in Madrid den Gruppensieg perfekt machen. Doch statt Jubel gab es lange Frust, bis es kurz vor Schluss zur Erlösung kam. Einen emotionalen Abend erlebte auch José Mourinho mit Tottenham.

Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain haben die erste Niederlage in der aktuellen Champions League abgewendet und damit den Gruppensieg perfekt gemacht. Die Franzosen holten bei Real Madrid ein 2:2 und sind damit uneinholbar Erster. Zwar nicht Erster, aber sicher im Achtelfinale ist auch Tottenham mit Neu-Trainer José Mourinho.

Real Madrid 2:2 Paris Saint-Germain

Nur 17 Minuten dauert es, bis im Estadio Santiago Bernabeu die Torhymne von Real Madrid erklang. Nach einer schönen Kombination über Eden Hazard und Daniel Carvajal schießt Isco den Ball an den Pfosten. Schlitzohr Karim Benzema steht goldrichtig und staubt ab – Real führt.

Karim Benzema: Der Franzose schoss Real Madrid in Führung.
Karim Benzema: Der Franzose schoss Real Madrid in Führung. (Quelle: Agencia EFE/imago-images-bilder)

Der größte Aufreger folgt kurze Zeit später. Einen vermeintlichen Elfmeter für Paris mit Roter Karte für Real-Torwart Courtois nimmt der Schiedsrichter nach Einsatz des Video-Assistenten zurück. Ein vermeintliches Foul an Madrids Marcelo gilt als Grund. Real kann aufatmen, denn die Entscheidung ist mehr als zweifelhaft. Auch Thomas Tuchel versteht die Welt nicht mehr und tobt.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wiesn-Klassiker: Ente mit Blaukraut und Knödeln (Symbolfoto): Eine Zelt-Beleg sorgt für eine Debatte im Netz.
Rechnung für Mittagessen auf der Wiesn sorgt für Aufsehen

In der Schlussphase muss der PSG-Trainer sogar noch das 0:2 (erneut Benzema) hinnehmen, ehe sein Team das Spiel plötzlich an sich reißt. Zweimal schlagen die Franzosen durch Mbappé und Sarabia zu und sichern sich mit dem 2:2-Unentschieden den Gruppensieg.

Tottenham Hotspur 4:2 Olympiakos Piräus

José Mourinho holt auch im zweiten Spiel als Trainer von Tottenham einen Sieg. Dabei muss er zu Beginn gleich zweimal zusehen, wie der Gegner trifft. Nach 19 Minuten steht es schon 2:0 für Olympiakos Piräus. Doch die Spurs lassen sich dadurch nicht beunruhigen und verkürzen noch vor der Pause durch Mittelfeldspieler Dele Alli auf 1:2.

Nach der Pause macht Tottenham dort weiter, wo es aufgehört hat. Besonders Harry Kane tut sich hervor. Der Engländer trifft sowohl zum 2:2 als auch zum 4:2. Das 3:2 geht auf das Konto von Serge Aurier. Durch den Sieg gegen Piräus ist Tottenham nun sicher Zweiter in der Gruppe B und steht damit im Achtelfinale.

Juventus Turin 1:0 Atletico Madrid

Bayer Leverkusen bekommt sein "Endspiel". Das Team von Trainer Peter Bosz hat tatsächlich noch alle Chancen auf die nächste Runde in der Champions League. Weil Atletico Madrid gegen Juventus Turin verliert, bleibt die Werkself nur einen Punkt hinter den Spaniern.

Kann sein Traumtor kaum glauben: Paulo Dybala.
Kann sein Traumtor kaum glauben: Paulo Dybala. (Quelle: Independent Photo Agency Int./imago-images-bilder)

Das goldene Tor für Juve erzielt Paulo Dybala mit einem Traumtor kurz vor der Pause. Aus schier unmöglichem Winkel schießt der Argentinier einen Freistoß ins madrilenische Tor (45.+2) und lässt das Turiner Allianz Stadium beben. Ein weiteres Tor fällt nicht. Maurizio Sarri und Juve kann das egal sein, den Gruppensieg haben die Italiener sicher in der Tasche.

Manchester City 1:1 Schachtjor Donezk

Die gewohnte Souveränität in der Gruppenphase der Königsklasse zeigt die Guardiola-Elf auch gegen Donezk nicht. Manchester City holt nur ein 1:1 gegen die Ukrainer, den Gruppensieg haben die "Skyblues" trotzdem sicher. Ilkay Gündogan (56.) bringt Manchester kurz nach der Pause in Führung.

Sein Tor reichte nicht zum Sieg: Ilkay Gündogan (l.).
Sein Tor reichte nicht zum Sieg: Ilkay Gündogan (l.). (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)

Eine Antwort lässt aber nicht lange auf sich warten. Donezk-Joker Solomon trifft nur vier Minuten nach seiner Einwechslung zum Ausgleich (69.) und erwischt die Engländer eiskalt. Durch den Punktgewinn und die Niederlage Zagrebs bei Bergamo bleibt Schachtjor auf Rang zwei in der Gruppe C.

Atalanta Bergamo 2:0 Dinamo Zagreb

Aufatmen in Italien. Endlich hat Atalanta Bergamo den ersten Sieg in der Champions League eingefahren. Das Team aus der Nähe Mailands zeigt sich dabei gegen Dinamo Zagreb in bester Verfassung. Sowohl defensiv als auch offensiv ist die Leistung ansprechend.

Die Tore erzielen Muriel (27.) und Gomez (47.). Mit vier Punkten hat Bergamo nun sogar noch die Chance, ins Achtelfinale einzuziehen. Denn Tabellenzweiter Donezk hat lediglich sechs Zähler, Zagreb hat fünf.

Alle Ergebnisse im Überblick

Galatasaray Istanbul - FC Brügge .................. 1:1 (1:0)

Real Madrid - Paris St. Germain ................... 2:2 (1:0)

Tottenham Hotspur - Olympiakos Piräus ............. 4:2 (1:2)

Roter Stern Belgrad - Bayern München .............. 0:6 (0:1)

Manchester City - Schachtjor Donezk .............. 1:1 (0:0)

Atalanta Bergamo - Dinamo Zagreb ................. 2:0 (1:0)

Lokomotive Moskau - Bayer Leverkusen ............. 0:2 (0:1)

Juventus Turin - Atletico Madrid ................. 1:0 (1:0)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Atalanta Bergamo CalcioAtlético MadridBayer 04 LeverkusenDonezkIlkay GündoganJosé MourinhoJuventus TurinMadridManchester CityOlympiakos PiräusParisParis SGReal MadridSchachtjor DonezkThomas TuchelTottenham Hotspur
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website