Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Leipzigs PSG-Sieg in der Einzelkritik – ein Spieler mit Note 5

Einzelkritik zum RB-Sieg gegen PSG  

Leipzig gewinnt – doch ein Spieler erhält die Note 5

05.11.2020, 10:09 Uhr | t-online, flv

Champions League: Leipzigs PSG-Sieg in der Einzelkritik – ein Spieler mit Note 5. RB Leipzig dreht die Partie gegen Paris Saint-Germain und ist voll im Rennen um den Achtelfinal-Einzug in der Champions League. Doch nicht jeder Spieler konnte überzeugen. Die Einzelkritik. (Quelle: imago images/Hartmut Bösener)

RB Leipzig dreht die Partie gegen Paris Saint-Germain und ist voll im Rennen um den Achtelfinal-Einzug in der Champions League. Doch nicht jeder Spieler konnte überzeugen. Die Einzelkritik. (Quelle: Hartmut Bösener/imago images)

RB Leipzig dreht die Partie gegen Paris Saint-Germain und ist voll im Rennen um den Achtelfinal-Einzug in der Champions League. Nach einem äußersten wilden Start fing sich die Nagelsmann-Elf und gewann noch mit 2:1. Die Spieler in der Einzelkritik.

In Abwesenheit des Zauberduos Neymar/Kylian Mbappe hat sich RB bei Paris St. Germain revanchiert und Kurs auf die K.o.-Runde in der Königsklasse genommen. Die Leipziger gewannen die Neuauflage des Halbfinals der Vorsaison gegen den französischen Serienmeister mit 2:1 (1:1).

"Das war ein wichtiger Sieg für uns"

"Wir sind echt glücklich, dass wir den Dreier eingefahren haben. Hinten waren wir ein bisschen anfällig, das müssen wir unbedingt abstellen", sagte Marcel Sabitzer bei DAZN. Torschütze Emil Forsberg ergänzte: "Das war ein wichtiger Sieg für uns, wir haben verdient gewonnen. Wir wollten unbedingt gewinnen – und das hat man auch auf dem Platz gesehen."

Angel Di Maria erzielte bereits in der sechsten Minute den Führungstreffer für PSG, den Dayot Upamecano mit einem haarsträubenden Rückpass eingeleitet hatte.

Nur zehn Minuten später verursachte Leipzigs indisponierter Abwehrchef einen Handelfmeter, den Peter Gulacsi aber gegen Di Maria parierte. Christopher Nkunku (42.) und Forsberg (57./Handelfmeter) drehten die Partie zugunsten der Leipziger. PSG-Profi Idrissa Gueye sah in der 69. Minute nach wiederholten Foulspiel ebenso die Gelb-Rote Karte wie Presnel Kimpembe (90.+3).

t-online hat beim Auftritt der Leipziger genau hingeschaut. Die Einzelkritik finden Sie oben in der Fotoshow oder hier

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal