Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Kantersieg! PSG lässt sich nach Rassismus-Eklat nicht beirren

Champions League  

Deutlicher Sieg: Paris lässt sich nach Rassismus-Eklat nicht beirren

10.12.2020, 10:27 Uhr | dpa, t-online

Champions League: Kantersieg! PSG lässt sich nach Rassismus-Eklat nicht beirren. Auf Neymar ist Verlass: Der Brasilianer (l.) erzielte gegen Istanbul drei Treffer. (Quelle: dpa/Francois Mori/AP)

Auf Neymar ist Verlass: Der Brasilianer (l.) erzielte gegen Istanbul drei Treffer. (Quelle: Francois Mori/AP/dpa)

Das in der 14. Minute abgebrochene Spiel zwischen Paris Saint-Germain und hat Basaksehir hat mit einem Tag Verspätung einen klaren Sieger gefunden. Zuvor hatte es Ärger um den vierten Offiziellen gegeben.

Die Spielunterbrechung am Dienstag wegen des Rassismus-Skandals um den rumänischen Vierten Offiziellen Sebastian Coltescu hat Paris St. Germain in der Champions League auf dem Weg zum Gruppensieg nicht stoppen können. Mit einem Tag Verspätung setzte sich das Team von Coach Thomas Tuchel gegen Istanbul Basaksehir mit 5:1 (3:0) durch und verdrängte damit in der Gruppe H RB Leipzig von der Tabellenspitze.

Vor der Partie, die am Mittwoch mit Spielminute 14 fortgesetzt wurde, knieten die Profis beider Mannschaften zur "Black lives matter"-Geste nieder. An dieser Aktion beteiligte sich auch das neue Schiedsrichtergespann unter der Leitung des Niederländers Danny Makkelie.

Einseitige Partie in Paris

Coltescu hatte den Eklat durch eine auf Istanbuls Trainerassistent Pierre Webo bezogene Äußerung gegenüber Hauptschiedsrichter Ovidiu Hategan ausgelöst. Gegenüber seinem Landsmann bezeichnete Coltescu Webo als "schwarzen Typen". Daraufhin verließen beide Mannschaften aus Protest das Spielfeld.

In einer einseitigen Partie stellte der französische Meister schon vor der Pause die Weichen auf Sieg. Superstar Neymar traf in der 21. und 38. Minute, in der 42. Minute verwandelte Kylian Mbappe einen Foulelfmeter). Nach dem Seitenwechsel waren Neymar (50.) und Mbappe (62.) erneut erfolgreich, für die überforderten Gäste traf Mehmet Topal (57.).

Liverpool holt nur Remis gegen Außenseiter

Der bereits für das Achtelfinale der Königsklasse qualifizierte englische Meister FC Liverpool musste sich beim dänischen Titelträger FC Midtjylland in Herning mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden begnügen. Die Blitzführung durch Torjäger Mohamed Salah nach nur 57 Sekunden reichte für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp nicht zum Sieg. Per Strafstoß glich Alexander Scholz (62.) aus.

Jubeln durfte Robin Gosens. Mit Atalanta Bergamo siegte der deutsche Nationalspieler bei Ajax Amsterdam mit 1:0 (0:0). Dank dieses Erfolges, den Luis Muriel (85.) sicherstellte, erreichten die Italiener das Achtelfinale. Die Platzherren hingegen, in den letzten elf Minuten in Unterzahl agierend, müssen in die Europa League absteigen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal