Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Niederlage für Ronaldo – Juventus patzt beim Underdog

Schlappe in der Königsklasse  

Niederlage für Ronaldo: Juve patzt beim Underdog

17.02.2021, 23:09 Uhr | t-online, BZU, dpa

Champions League: Niederlage für Ronaldo – Juventus patzt beim Underdog . Cristiano Ronaldo: Der Portugiese zeigte in Porto keine gute Leistung. (Quelle: Reuters/Pedro Nunes)

Cristiano Ronaldo: Der Portugiese zeigte in Porto keine gute Leistung. (Quelle: Pedro Nunes/Reuters)

Eigentlich zählt Juventus Turin zu den Favoriten auf den Titel in der Champions League. Doch das Team um Superstar Cristiano Ronaldo schwächelte ausgerechnet beim Underdog aus Porto – und bangt um die nächste Runde.

Juventus Turin hat im Kampf um das Viertelfinale einen Dämpfer erlitten. Das Team von Trainer Andrea Pirlo verlor mit 1:2 beim Underdog aus Porto. Der Tabellenzweite der portugiesischen Liga erwischte in beiden Hälften Cristiano Ronaldo und Co. auf kaltem Fuß und traf nach wenigen Sekunden. In der Schlussphase konnte Juve zwar verkürzen, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Taremi braucht eine Minute, Marega nur 20 Sekunden

Das Spiel im Estádio do Dragão begann für die Italiener denkbar schlecht. Nach gut einer Minute spielte Rodrigo Betancur einen zu kurzen Rückpass auf Juve-Keeper Wojciech Szczesny. Portos Mehdi Taremi grätschte dazwischen und traf zur Führung.

Sowohl Taremi (oben) als auch Marega trafen ins Juve-Tor. (Quelle: imago images/Globallmagens)Sowohl Taremi (oben) als auch Marega trafen ins Juve-Tor. (Quelle: Globallmagens/imago images)

Auch zur zweiten Halbzeit legten die Gäste einen Fehlstart hin. Diesmal dauerte es nicht einmal 20 Sekunden, ehe Moussa Marega den zweiten Treffer für Porto erzielte.

Von den Turinern war indes kaum etwas zu sehen, auch Ronaldo trat in seiner portugiesischen Heimat kaum in Erscheinung. In den ersten 45 Minuten wurde Portos Torhüter Agustín Marchesín nur einmal bei einem Schuss von Adrien Rabot geprüft (41.). Auch im zweiten Durchgang gab es kaum Chancen, bis Chiesa traf.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal