Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Jürgen Klopps FC Liverpool spielt perfekte Gruppenphase

Gegen Ibrahimovics Milan  

Sechster Sieg: Klopps FC Liverpool spielt perfekte Gruppenphase

08.12.2021, 10:34 Uhr | ak, sid, dpa

Champions League: Jürgen Klopps FC Liverpool spielt perfekte Gruppenphase . Jürgen Klopp: Der Trainer gewann mit seinem FC Liverpool alle Gruppenspiele in der Champions League. (Quelle: imago images/Graham Wilson)

Jürgen Klopp: Der Trainer gewann mit seinem FC Liverpool alle Gruppenspiele in der Champions League. (Quelle: Graham Wilson/imago images)

Jubel in Liverpool: Das Team von Jürgen Klopp hat bei der AC Mailand den sechsten Sieg im sechsten Vorrundenspiel der Champions League geholt. Daran konnte auch Milan-Superstar Zlatan Ibrahimovic nichts ändern, dessen Team nun ausgeschieden ist.

Jürgen Klopps FC Liverpool hat in der Champions League-Vorrunde 18 von 18 möglichen Punkten geholte. Gegen die AC Mailand um Superstar Zlatan Ibrahimovic gewannen die Engländer mit 2:1 (1:1). Mit einem Erfolg gegen die auf acht Positionen veränderten "Reds" hätte Milan in der Champions League überwintert und war nach der Führung durch Fikayo Tomori (29.) auch fast am Ziel. Doch Mohamed Salah (36.) und Divock Origi (55.) drehten das Spiel für das Klopp-Team.

Atletico Madrid gewann parallel beim FC Porto mit 3:1 (0:0) und sicherte sich dadurch zum vierten Mal in Folge den Einzug in die K.o.-Phase ein. Die Portugiesen spielen trotz der Niederlage zumindest in der Europa League weiter, Milan ist komplett ausgeschieden.

Kroos trifft für Real

Angeführt von Toni Kroos erreichte auch Real Madrid als Gruppensieger die K.o.-Runde. Der Ex-Nationalspieler erzielte beim 2:0 (1:0) im Topspiel gegen Inter Mailand die frühe Führung. In der umkämpften Gruppe B stach Atletico Madrid am Dienstag derweil nach einem Krimi sowohl den FC Porto als auch den AC Mailand aus und eroberte noch den zweiten Platz.

Kroos brachte Real mit einem Linksschuss aus 20 Metern ins lange Eck schnell nach vorne (17.) und hätte bei einem Pfostenschuss von Rodrygo (45.) fast auch das 2:0 vorbereitet. Erst Marco Asensio (79.) machte alles klar. Viel Arbeit bekam Schiedsrichter Felix Brych, der in seinem letzten internationalen Spiel Mailands Nicolo Barella die Rote Karte (64.) zeigte. Inter blieb somit nur Rang zwei und ist bei der Auslosung des Achtelfinals am Montag möglicher Gegner von Bayern München.

Auch Ajax Amsterdam holte durch ein 4:2 (2:1) gegen Sporting Lissabon den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Das Starensemble von Paris St. Germain schloss die Gruppenphase mit einem 4:2 (3:0) gegen den FC Brügge ab, Kylian Mbappé (2./7.) und Lionel Messi (38./76., Foulelfmeter) trafen jeweils doppelt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtung
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID, dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: