• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Champions League
  • Champions League: Bayern m├╝ssen sich aufrappeln - R├╝ge von Kahn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAir Force One landet in M├╝nchenSymbolbild f├╝r ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild f├╝r einen TextKletterer st├╝rzen im Karwendel zu TodeSymbolbild f├╝r einen TextGefahr bei Waldbrand "noch sehr gro├č"Symbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoHinteregger mit neuem Gesch├ĄftszweigSymbolbild f├╝r einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballstar ├╝berrascht mit Wechsel Symbolbild f├╝r einen TextSylt: Party-Zonen f├╝r 9-Euro-Touristen?Symbolbild f├╝r einen TextScholz fehlt auf S├Âders G7-FotoSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Bayern m├╝ssen sich aufrappeln - R├╝ge von Kahn

Von dpa
Aktualisiert am 07.04.2022Lesedauer: 3 Min.
M├╝nchens Trainer Julian Nagelsmann (M) nach dem Spiel in Villarreal beim Handschlag mit Robert Lewandowski.
M├╝nchens Trainer Julian Nagelsmann (M) nach dem Spiel in Villarreal beim Handschlag mit Robert Lewandowski. (Quelle: Sven Hoppe/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Villarreal (dpa) - Der strahlende Sonnenschein an der ostspanischen Mittelmeerk├╝ste taugte nach dem r├Ątselhaft schlappen Auftritt der entzauberten Bayern-Stars beim Europa-League-Champion FC Villarreal auch nicht als Stimmungsaufheller.

Der einzige Lichtblick war auch beim Auschecken aus dem Teamhotel am Morgen nach dem kollektiven Versagen weiterhin allein das Ergebnis. Das mehr als gl├╝ckliche 0:1 l├Ąsst den pl├Âtzlich im Viertelfinale nicht mehr favorisierten M├╝nchnern alle Chancen, mit einem gro├čen Fu├čballabend am 12. April in der Allianz Arena doch noch den Halbfinal-Kracher gegen J├╝rgen Klopps FC Liverpool zu realisieren.

Diese Botschaft kam auch von Oliver Kahn. Der Boss r├╝gte das Team via Twitter. Die Mannschaft habe "alles vermissen lassen, was sie sonst so stark macht". Zugleich formulierte er einen Auftrag f├╝r Runde zwei am Dienstag: "Trotzdem haben wir noch alles in der Hand, im R├╝ckspiel muss aber eine andere Leistung her!"

Heimkehr als Verlierer

"Wir werden uns aufrappeln", versprach Anf├╝hrer Thomas M├╝ller schon mal allen Bayern-Fans, die auf der Kleinkunstb├╝hne des Estadio de la Cer├ímica einem M├╝nchner Ensemble zusahen, das sich selbst nicht wiedererkannte. Trainer Julian Nagelsmann sprach Worte aus, die man beim Dominator der Bundesliga sonst nicht h├Ârt. "Wenig Power" in der ersten H├Ąlfte, "keine Torchancen", Ballverluste. Die zweite H├Ąlfte sei dann "total wild" gewesen, irgendwann "Harakiri".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Selbst Nationaltorh├╝ter Manuel Neuer irrlichterte pl├Âtzlich weit vor seinem Strafraum herum. Robert Lewandowski schlich wie ein Gespenst ├╝ber den Platz. M├╝ller und Joshua Kimmich entwickelten keinen Plan.

Nach viereinhalb Jahren (!) kehrten Kapit├Ąn Neuer und seine taumelnde Crew erstmals von einer Champions-League-Auslandsreise als Verlierer heim. Allein diese Statistik nach zuvor 25 ungeschlagenen Partien belegt, dass im Viertelfinal-Hinspiel Au├čergew├Âhnliches geschah.

Nur 0:1: Zuversicht f├╝rs R├╝ckspiel

Zum sechsten Mal seit 2014 droht den Bayern in der K.o.-Phase des gr├Â├čten Vereinswettbewerbes das Aus gegen einen spanischen Verein. Diesmal aber nicht gegen einen der gro├čen Drei, Real Madrid (2014, 2017, 2018), FC Barcelona (2015) und Atl├ętico Madrid (2016). Sondern gegen den wohl doch untersch├Ątzten Europa-League-Sieger FC Villarreal - das vermeintliche Gl├╝ckslos. Entlarvend ehrlich sagte Kimmich, dass das Versagen vor allem "an unserer Herangehensweise" lag.

"Es ist nicht der Gegner, ├╝ber den man locker dr├╝ber springen kann", lautete M├╝llers Erkenntnis. Nagelsmann benannte ein Kernproblem der energielosen und irritierenden Nicht-Leistung: "Wenn man Villarreal wenig Stress gibt, machen sie wenig Fehler." Ein entscheidendes Manko aber leistete sich der Gegner: Das "Gelbe U-Boot" verbuchte nur einen Treffer, den des Niederl├Ąnders Arnaut Danjuma gleich zu Beginn.

Daraus speisten sich die Kampfansagen von M├╝ller und Co. Zumal ein 0:1 nach der Abschaffung der Ausw├Ąrtstorregel nicht mehr die Gefahr fr├╝herer Europapokaljahre birgt. Ein M├╝nchner 2:1 oder 3:2 w├╝rde im R├╝ckspiel nicht das Aus, sondern Verl├Ąngerung bedeuten. "Dadurch, dass es nur 0:1 ausgegangen ist, lebt die Zuversicht f├╝rs R├╝ckspiel. Wir werden ein anderes Gesicht zeigen", versicherte Nagelsmann.

Kimmich: "Vertrauen in unsere Qualit├Ąt"

Auch der 34-J├Ąhrige wird Lehren aus der ersten Viertelfinalrunde ziehen m├╝ssen. Es braucht im R├╝ckspiel von Anfang an die Dynamik eines Leon Goretzka im Mittelfeld oder die Pr├Ąsenz und Statur eines Niklas S├╝le in der Abwehr. R├╝ckkehrer Alphonso Davies k├Ânnte nach einem weiteren Formaufbau am Samstag in der Bundesliga gegen den FC Augsburg zum R├╝ckspiel schon einen Schritt weiter sein. Auch wenn der junge Kanadier nach seiner Herzmuskelz├╝ndung noch Zeit brauchen werde, "bis er wieder der Alte ist", wie Nagelsmann anmerkte.

"Ich habe schon Vertrauen in unsere Qualit├Ąt. Jeder wei├č jetzt, worum es geht", sagte Kimmich in einer Mischung aus Trotz und Glauben: "Wir sind in jedem Spiel in der Lage, zwei, drei Tore zu machen."

Im Achtelfinale folgte auf ein ebenfalls gl├╝ckliches 1:1 bei Red Bull Salzburg im R├╝ckspiel ja auch ein 7:1-Torfest in M├╝nchen. Problem: Im Villarreal-Trikot stecken ausgebuffte Profis und nicht international unerfahrene Salzburger Jung-Bullen. "Das ist eine typische spanische Mannschaft, die zocken kann", sagte Nagelsmann am Mittwochabend. In diesem Satz klang ein gro├čer Respekt vor dem Favoritenschreck durch.

Villarreal hat zudem einen Trainer mit einem klaren Plan. Unai Emery hat den FC Bayern dekodiert. Sein energisch auftretendes Team nahm der 30-Tore-Offensive um Lewandowski, M├╝ller, Coman den Spa├č am Kicken. Der 50-j├Ąhrige Spanier war ├╝brigens im September 2017 Trainer von Paris Saint-Germain, als die Bayern nach einem 0:3-Desaster in Frankreich letztmals geschlagen nach Deutschland zur├╝ckkehrten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
FC LiverpoolFC VillarrealJoshua KimmichJulian NagelsmannJ├╝rgen KloppManuel NeuerOliver KahnRobert LewandowskiThomas M├╝llerTwitter
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website