t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM-Aus? Rudi Völler droht DFB-Spielern mit Konsequenzen


EM-Aus?
Völler droht DFB-Spielern mit Konsequenzen

Von t-online, cc

Aktualisiert am 21.06.2023Lesedauer: 2 Min.
DFB-Sportdirektor Rudi Völler in einer Pressekonferenz auf dem DFB-Campus in Frankfurt.Vergrößern des BildesDFB-Sportdirektor Rudi Völler bei einer Pressekonferenz auf dem DFB-Campus in Frankfurt. (Quelle: IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Gawlik)
Auf WhatsApp teilen

Im DFB brodelt es nach der Niederlage gegen Kolumbien. Die Peinlich-Auftritte der Mannschaft könnten bald auch Konsequenzen haben. Das kündigte Rudi Völler an.

Nach der blamablen 0:2-Niederlage der deutschen Nationalelf beim Test-Länderspiel gegen Kolumbien in Gelsenkirchen stehen die Zeichen beim Deutschen Fußballbund (DFB) offenbar auf Sturm. Während Sportdirektor Rudi Völler Bundestrainer Hansi Flick am Dienstagabend in Schutz nahm ("Er ist die ärmste Sau"), drosch der 63-jährige Funktionär auf die Spieler ein und drohte ihnen indirekt mit einer Streichung aus dem Kader.

"Da fehlt es bei dem einen oder anderen an der Topqualität", sagte Völler. Der Sportdirektor kündigte personelle Konsequenzen im Kader an, auch wenn er keine Namen nennen wollte: "Man muss sehen, dass man die richtigen Spieler einlädt", sagte Völler im Interview mit dem Fernsehsender RTL unmittelbar nach dem Spiel.

"Mir macht es einfach auch Spaß"

Für den ein oder anderen Fußballer könnte diese Ankündigung sogar das Aus für die Europameisterschaft im eigenen Land im kommenden Jahr bedeuten. Auch Flick kündigte an, alles und jeden auf den Prüfstand stellen zu wollen. Man werde die richtigen Schlüsse aus der Niederlagenserie ziehen, kündigte der 58-jährige ehemalige Meistercoach des FC Bayern bei der Pressekonferenz an.

Zu Völlers Ankündigung, dass die schwachen Auftritte seines Teams auch personelle Folgen haben könnten, sagte Flick: "Wir haben genau hingeschaut, wer die Erwartungen erfüllt hat und wer nicht. Das machen wir in Ruhe, ganz sachlich. Bitte geben Sie mir die Zeit."

Flick selbst schloss einen Rücktritt nach der Pleite gegen Kolumbien aus. "Ich habe ein Superteam um mich herum. Mir macht es einfach auch Spaß, eine Mannschaft auf ein Turnier vorzubereiten", sagte er.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website