t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM: Schweiz-Spieler schießt Fan die Brille vom Kopf


Böser Volltreffer im Gesicht
Schweiz-Spieler schießt Fan die Brille vom Kopf

Von t-online, flv

Aktualisiert am 20.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Autsch! Der Ball trifft den Mann in der Mitte des Bildes voll im Gesicht.Vergrößern des BildesAutsch! Der Ball trifft den Mann in der Mitte des Bildes voll im Gesicht. (Quelle: Twitter @ShackWillow)
Auf WhatsApp teilen

Für einen Fan der Schweizer Nationalmannschaft verlief der Stadionbesuch am Mittwoch in Köln schmerzvoll. Schuld daran war ausgerechnet ein Spieler seines eigenen Teams.

Dieser Volltreffer tut schon beim Hinschauen weh. Bei der EM-Vorrundenpartie zwischen der Schweiz und gegen Schottland (1:1) ging es am Mittwoch in Köln äußerst stimmungsvoll zu. Beide Fanlager feuerten ihre Teams leidenschaftlich an. Für einen Schweizer Anhänger aber endete der Stadionbesuch ziemlich schmerzhaft und womöglich mit einem blauen Auge. Zum "Verhängnis" wurde ihm ausgerechnet die Ungenauigkeit im Torabschluss bei seinem eigenen Team.

In der 78. Minute setzte sich der Schweizer Stürmer Dan Ndoye im Dribbling gegen Gegenspieler Anthony Ralston durch und kam von halblinks im Strafraum zum Abschluss. Seinen wuchtigen Torschuss verzog er aber derart, dass dieser weiter über das schottische Gehäuse ging. Gestoppt wurde der Ball erst vom Gesicht eines Fans der Eidgenossen, der im rot-weißen Fanblock auf der Hintertortribüne stand.

Schweiz-Fan verliert Brille und Mütze

Die Kamera im Stadion fing den schmerzhaften Moment ein, die Zeitlupe der Szene verbreitete sich umgehend in den sozialen Medien. Zu sehen ist, wie der satte Schuss frontal voll im Gesicht des Mannes landet, der ihn offenbar nicht kommen sah.

Der Mann hat zwar freie Sicht auf das Geschehen, doch eine "Abwehraktion" eines wenige Reihen unter ihm platzierten Schweizer Anhängers veränderte die Flugkurve des Balles. Dieser fälschte die Kugel mit seiner Faust so ab, dass der bedauernswerte Fan dahinter keinerlei Zeit mehr hatte, zu reagieren und ebenfalls schützend die Hände hochzureißen.

Besonders schmerzhaft: Der Mann trug eine Brille, die ihm nach dem Aufprall von der Nase flog. Zudem verlor er seine rote Mütze. Nie tat ihm wohl ein Fehlschuss seines Teams mehr weh als an diesem Abend.

Passieren konnte dies, weil sich bei der EM anders als in der Bundesliga keine Fangnetze hinter den Toren befinden. Bereits beim Eröffnungsspiel war es zu einem ähnlichen Fall gekommen, als beim Aufwärmen der Schuss von DFB-Stürmer Niclas Füllkrug einen hinter dem Tor befindlichen Fan traf, der sich dabei die Hand brach.

Verwendete Quellen
  • Live-Übertragung Schottland gegen die Schweiz in der ARD
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website