Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Frauenfußball >

"Witzig und cool": Steinmeier lobt frechen Spot der DFB-Frauen

"Witzig und cool"  

Steinmeier lobt frechen Spot der DFB-Frauen

25.05.2019, 16:44 Uhr | dpa

"Witzig und cool": Steinmeier lobt frechen Spot der DFB-Frauen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das WM-Abschlusstrainingslager der Fußballnationalmannschaft der Frauen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht das WM-Abschlusstrainingslager der Fußballnationalmannschaft der Frauen. Foto: S. Hoppe/dpa. (Quelle: dpa)

Grassau (dpa) - Bei einem Besuch im WM-Abschlusstrainingslager hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den deutschen Fußballerinnen viel Erfolg bei der anstehenden Weltmeisterschaft gewünscht.

"Wir dürfen der WM in Frankreich mit großen Hoffnungen und Erwartungen entgegensehen. Die Spielerinnen tun dies ganz gewiss", sagte der 63-Jährige in Grassau. Pünktlich um 11.00 Uhr traf das Staatsoberhaupt im idyllischen Ort am Chiemsee ein und beobachtete gemeinsam mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg die Übungseinheit der Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Danach ging es zu einem gemeinsamen Mittagessen ins Teamhotel Golf Resort Achental mit anschließendem Fototermin. Von der DFB-Delegation bekam Steinmeier ein WM-Trikot mit der Nummer 19 überreicht. "Das Minimalziel haben die Frauen selbst ausgegeben: eine WM zu spielen, die die Teilnahme an den Olympischen Spielen sichert. Das hoffe ich auch, denn das letzte Mal haben sie Gold mitgebracht", sagte Steinmeier, der das positive und sympathische Image der DFB-Frauen hervorhob. Sie seien für viele junge Mädchen - aber nicht nur für die - zum Vorbild geworden, weil sie "nicht die großen Einnahmen" wie die Männer hätten, aber "technisch auf einem ähnlichen Niveau und mit großem Herz bei der Sache" seien.

Darüber hinaus lobte Steinmeier das freche Video, mit dem die Spielerinnen auf die WM aufmerksam machen und selbstironisch mit Vorurteilen aufräumen. Steinmeier findet den Werbespot "unheimlich witzig und cool". Die Frauen hätten mit ihrer Botschaft "schon recht, dass die Männer bekannter sind und die Frauengesichter und die dazugehörigen Namen noch bekannter werden müssen. Ich glaube, sie werden in Frankreich ihren eigenen Beitrag dazu leisten."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal