• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Frauenfußball
  • Frauen-WM vs. U21-EM: Welches Deutschland-Spiel hatte bessere TV-Quoten?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

TV-Quoten: DFB-Frauen hängen U21 deutlich ab

Von sid
Aktualisiert am 18.06.2019Lesedauer: 1 Min.
Es läuft bei den DFB-Frauen: Kapitänin Alexandra Popp jubelt nach ihrem Treffer bei Sieg gegen Südafrika, dem dritten Erfolg im dritten WM-Spiel.
Es läuft bei den DFB-Frauen: Kapitänin Alexandra Popp jubelt nach ihrem Treffer bei Sieg gegen Südafrika, dem dritten Erfolg im dritten WM-Spiel. (Quelle: HMB Media/ Heiko Becker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Interesse an der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft wächst. Fast sechs Millionen Zuschauer waren beim letzten Spiel am TV mit dabei – wesentlich mehr als bei der U21.

Den 4:0-Erfolg der deutschen Fußballerinnen gegen Südafrika bei der WM in Frankreich am Montag verfolgten in der Live-Übertragung der ARD 5,98 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug bei dem 18-Uhr-Spiel 32,4 Prozent.


Den Gruppensieg vom Team um Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg sahen damit mehr Zuschauer, als den Auftakt der U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Italien und San Marino. Den 3:1-Sieg gegen Dänemark bei der um 21.00 Uhr beginnenden Partie verfolgten 4,92 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 20,2 Prozent entsprach.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
ARDDFBFrankreichSüdafrika
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website