Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Frauenfußball >

Fritz Keller bestätigt: DFB will sich für Frauenfußball-WM 2027 bewerben

Präsident bestätigt Pläne  

DFB will sich für Frauenfußball-WM bewerben

30.09.2020, 11:33 Uhr | t-online, BZU

Fritz Keller bestätigt: DFB will sich für Frauenfußball-WM 2027 bewerben. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (l.) und Lea Schüller: Der DFB will eine Heim-WM organisieren. (Quelle: imago images/foto2press)

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (l.) und Lea Schüller: Der DFB will eine Heim-WM organisieren. (Quelle: foto2press/imago images)

Mit der EM 2024 hat sich der DFB bereits ein großes Fußball-Turnier im eigenen Land gesichert. Nun soll das nächste folgen. Der Verband will seinen "Hut in den Ring werfen" – zusammen mit anderen Ländern.

Der DFB will sich für die Frauenfußball-WM 2027 bewerben. Das bestätigte DFB-Präsident Fritz Keller der "Sport Bild". "Wir wollen unseren Hut in den Ring werfen!", wird der 63-Jährige zitiert. Ganz allein bewirbt sich der DFB aber nicht. Zusammen mit den Niederlanden und Belgien will Deutschland das Turnier ausrichten.

Die Ursache für die gemeinsame Bewerbung ist darin begründet, dass nicht Deutschland der Impulsgeber war, sondern die Niederlande. Denn ab der WM 2023 werden 32 Mannschaften um den Titel spielen. Für die Niederlande wäre das als einzigen Veranstalter zu viel. Deshalb ging die Anfrage an die Nachbarländer raus, meldet die "Sport Bild".

Deutschland richtete zuletzt 2011 die Fußball-WM der Frauen aus. Den Titel konnten die DFB-Damen aber nicht gewinnen. Japan ging damals als Sieger hervor.

Verwendete Quellen:
  • Sport Bild: "DFB bewirbt sich um Sommermärchen 2027" (Print vom 30.09.2020)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: