Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Frauenfußball >

"Historischer Schritt": VfB Stuttgart gründet erstmals Frauenfußball-Abteilung

"Historischer Schritt"  

VfB Stuttgart gründet erstmals Frauenfußball-Abteilung

02.06.2021, 13:31 Uhr | dpa, t-online

"Historischer Schritt": VfB Stuttgart gründet erstmals Frauenfußball-Abteilung. Claus Vogt ist der Präsident des VfB Stuttgart.

Claus Vogt ist der Präsident des VfB Stuttgart. Foto: Tom Weller/dpa. (Quelle: dpa)

Der VfB Stuttgart hat erstmals in seiner Vereinsgeschichte eine Abteilung für Frauenfußball gegründet. Die ersten Teams sollen zur Saison 2022/23 in den Spielbetrieb einsteigen, wie die Schwaben mitteilten.

Historische Nachrichten aus Stutgart. Der VfB bekommt eine Abteilung für den Frauenfußball. Geplant sei der Aufbau mehrerer Teams im Aktiven- und Nachwuchsbereich.

Kooperation mit dem VfB Obertürkheim

"Das ist ein historischer Schritt für unseren VfB und dessen Weiterentwicklung. Seit mehr als 15 Jahren gab es immer wieder Gespräche und Pläne. Jetzt haben wir Nägel mit Köpfen gemacht", sagte VfB-Präsident Claus Vogt laut Vereinsmitteilung.

Der VfB kooperiert dabei mit dem nicht weit entfernten VfB Obertürkheim, wodurch die Stuttgarter das Spielrecht für die geplanten Teams übernehmen werden. Den Spielerinnen, Trainer- und Betreuerteams von Obertürkheim werde angeboten, sich dem VfB Stuttgart anzuschließen. "Für diesen Schritt hat sich eine große Mehrheit bereits jetzt ausgesprochen. Wir wollen gemeinsam mit dem VfB Stuttgart und unter seiner Flagge sportlich weiterwachsen", sagte Obertürkheims Frauenfußball-Abteilungsleiterin Oriana D'Aleo.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: