t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußball

Hansi Flick: Wird er bei einem Xavi-Abgang doch Coach des FC Barcelona?


Mündliche Einigung?
Spektakuläre Wende um Hansi Flick offenbar möglich

Von dpa
Aktualisiert am 23.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Hansi Flick: Heuert der Ex-Bundestrainer bald bei einem Top-Klub an?Vergrößern des BildesHansi Flick: Heuert der Ex-Bundestrainer bald bei einem Top-Klub an? (Quelle: Frank Hoermann/SVEN SIMON/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eigentlich war die Tür zum FC Barcelona für Hansi Flick schon zu. Jetzt könnte er aber doch noch neuer Coach der Katalanen werden.

Der frühere Bundestrainer Hansi Flick ist Medienberichten zufolge wieder ein heißer Trainerkandidat beim spanischen Spitzenklub FC Barcelona. Der 59-Jährige gilt als Favorit der Vereinsführung, falls es nach einem beispiellosen Hin und Her in den vergangenen Wochen doch wieder zu einer Trennung von dem aktuellen Coach Xavi kommen sollte. Das berichten mehrere spanische und internationale Medien übereinstimmend. Sky vermeldete sogar schon eine mündliche Einigung zwischen den Barça-Bossen und Flick.

Barcelonas Klub-Legende Xavi hatte im Januar seinen Rücktritt nach dem Ende dieser Saison angekündigt. Bereits zu dieser Zeit wurde Flick als möglicher Nachfolger gehandelt. Im April folgte dann die erste Kehrtwende, als sich Xavi, Präsident Joan Laporta und Sportdirektor Deco auf eine weitere Zusammenarbeit bis mindestens 2025 verständigten.

Kritik an Finanzsituation

Der 44 Jahre alte Weltmeister von 2010 steht nun aber offenbar doch wieder vor dem Aus, weil Xavis öffentliche Aussagen zu der Finanzsituation des Klubs und der fehlenden internationalen Konkurrenzfähigkeit seines Kaders die Barça-Führung massiv verärgert haben soll.

Für Flick als potenziellen Nachfolger spricht, dass sein Berater Pini Zahavi einen guten Draht zu Laporta pflegt. Außerdem hat er in Spanien einen guten Namen, weil er als Trainer von Bayern München auf dem Weg zum Champions-League-Sieg 2020 im Viertelfinale ausgerechnet den FC Barcelona mit 8:2 besiegte. Eine Rückkehr von Flick zum FC Bayern war in den vergangenen Wochen ebenfalls im Gespräch.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website