Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Jürgen Klinsmann greift durch: Fabian Johnson "heim geschickt"

...

"Soll Einstellung zum Team überdenken"  

Klinsmann schickt Gladbach-Profi nach Hause

13.10.2015, 12:25 Uhr | dpa

Jürgen Klinsmann greift durch: Fabian Johnson "heim geschickt". Jürgen Klinsmann verzichtet auf Mittelfeldspieler Fabian Johnson. (Quelle: imago)

Jürgen Klinsmann verzichtet auf Mittelfeldspieler Fabian Johnson. (Quelle: imago)

Jürgen Klinsmann greift durch: Der US-Nationaltrainer hat vor dem Testspiel gegen Costa Rica überraschend den Gladbacher Fabian Johnson vorzeitig nach Deutschland geschickt.

"Ich habe ernste Worte mit ihm gewechselt und ihn danach heim geschickt. Nun kann er seine Einstellung zum Team überdenken", begründete der ehemalige deutsche Bundestrainer die Maßnahme.

Ärger um Auswechslung

Johnson hatte nach einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erst am 23. September sein Bundesliga-Comeback gegeben. Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach wurde am Samstag bei der Niederlage im Endspiel um die Teilnahme am Confederations Cup 2017 gegen Mexiko nach 111 Minuten von Klinsmann ausgewechselt. Zuvor hatte der 27-Jährige seinem Trainer signalisiert, muskuläre Probleme zu haben.

"Kleine Sachen, die den Unterschied ausmachen"

"Er sagte, er könne nicht mehr und habe Angst, sich zu verletzen. Aber er war in dem Moment nicht verletzt", sagte Klinsmann. Durch den dritten und letzten Wechsel hatte der Schwabe sein Auswechselkontingent erschöpft. Eigentlich hatte Klinsmann vor, für ein mögliches Elfmeterschießen Torwart Brad Guzan gegen Ersatzmann Nick Rimando zu tauschen, der als Elfmeter-Spezialist gilt.

"In einer solchen Situation sind es oft kleine Sachen wie diese, die den Unterschied ausmachen", sagte Klinsmann. Letztlich kam es nicht zum Elfmeterschießen, da Paul Aguilar in der 118. Minute mit einem unhaltbaren Volleyschuss das 3:2 für Mexiko erzielte.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018