Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: FSV Frankfurt feiert ersten Saisonsieg

Lotte verteidigt Platz eins  

3. Liga: FSV Frankfurt feiert ersten Saisonsieg

21.09.2016, 21:18 Uhr | sid, t-online.de

3. Liga: FSV Frankfurt feiert ersten Saisonsieg. Der zweifache FSV-Torschütze Yannick Stark (li.) wird von seinen Mitspielern gefeiert. (Quelle: imago images/Schüler)

Der zweifache FSV-Torschütze Yannick Stark (li.) wird von seinen Mitspielern gefeiert. (Quelle: Schüler/imago images)

Erster Sieg für den Absteiger, Tabellenführung für den Aufsteiger: Die Sportfreunde Lotte bleiben auch nach dem achten Spieltag der 3. Fußball-Liga Tabellenführer. Der Aufsteiger bezwang die SG Sonnenhof Großaspach mit 2:1 (1:1) und verdrängte damit den VfL Osnabrück von der Spitze.

Osnabrück hatte bereits am Dienstag den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0 bezwungen. Seinen ersten Drittligasieg erkämpfte Absteiger FSV Frankfurt. Die Hessen setzten sich gegen Preußen Münster mit 4:1 (2:0) durch. Damit bleibt Münster Tabellenschlusslicht.

Steinhart mit dem Siegtreffer

In Lotte hatte Kevin Freiberger die Gastgeber nach 21 Minuten in Führung gebracht. Doch noch vor dem Wechsel verwandelte Lucas Röser einen Foulelfmeter für die Gäste zum Ausgleich. In der intensiven Begegnung sorgte Phillipp Steinhardt (65.) für den Siegtreffer des Spitzenreiters.

Auch Paderborn siegt

Das erste Erfolgserlebnis nach dem Zweitliga-Abstieg hatte Frankfurt in erster Linie Yannick Stark zu verdanken, der in der 8. und 28. Minute zur Vorentscheidung traf. Nach dem 3:0 durch Fabian Schleusener (52.) kamen die Gäste durch Adriano Grimaldi (67.) zwar noch einmal heran, doch erneut Schleusener mit dem Schlusspfiff stellte den Endstand her. Auch der andere Absteiger siegte.

Der SC Paderborn verwandelte gegen den Chemnitzer FC einen 0:1-Pausenrückstand in ein 4:2. Neuzugang Zlatko Dedic markierte zwei Treffer.

Einen 2:0 (1:0)-Auswärtssieg verbuchte der FC Hansa Rostock bei Fortuna Köln. Stephan Andrist war in der 58. und 79. Minute doppelter Torschütze. Auch die beiden Treffer zum 2:1 (2:0)-Sieg des SV Wehen Wiesbaden markierte ein Spieler: Philipp Müller. Der 1. FC Magdeburg bezwang Werder Bremen II mit 2:0 (1:0).

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal