Sie sind hier: Home > Sport > WM 2018 >

Fußball - Island will ersten WM-Sieg: "Erwarten zu gewinnen"

...

Selbstbewusster WM-Neuling  

Island will ersten WM-Sieg: "Erwarten zu gewinnen"

21.06.2018, 14:13 Uhr | dpa

Fußball - Island will ersten WM-Sieg: "Erwarten zu gewinnen". Will mit Island den ersten WM-Sieg der Geschichte bejubeln: Kapitän Aron Einar Gunnarsson.

Will mit Island den ersten WM-Sieg der Geschichte bejubeln: Kapitän Aron Einar Gunnarsson. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

Wolgograd (dpa) - Islands Trainer Heimir Hallgrímsson hat vor dem Duell mit Nigeria keinen Zweifel am ersten WM-Sieg seines Landes.

"Wir erwarten zu gewinnen", sagte Hallgrímsson vor der Partie am Freitag (17.00 Uhr MESZ) in Wolgograd gegen die Super Eagles des deutschen Trainers Gernot Rohr. "Es wird ein weiteres hartes Spiel, aber wir freuen uns darauf", versicherte Kapitän Aron Einar Gunnarsson.

Die Nigerianer stehen nach dem 0:2 in Gruppe D gegen Kroatien schon unter erheblichem Druck. Island verschaffte sich mit einem 1:1 gegen Vize-Weltmeister Argentinien eine gute Ausgangsposition.

Ein Einsatz von Mittelfeldspieler Jóhann Berg Gudmundsson bei den Isländern ist sehr unwahrscheinlich. "Es wird immer besser bei ihm, er ist in besten Händen. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass er spielen wird", sagte Coach Hallgrímsson über den Profi vom FC Burnley. Gudmundsson musste gegen Argentinien in der 63. Minute wegen muskulärer Probleme ausgewechselt werden.

Für ihn könnte Rúrik Gíslason von Zweitligist SV Sandhausen sein Startelfdebüt bei der WM geben. Zur Zahl der Änderungen in seiner Anfangsformation wollte sich Coach Hallgrímsson nicht äußern.

Nigeria bewertet der 51-Jährige als physisch starke Mannschaft mit hohem Laufvermögen. Trainer Rohr habe die Super Eagles in puncto taktischem Verständnis und Ordnung erheblich weitergebracht.

"Keiner versucht größer zu sein als derjenige neben ihm, deshalb holen diese Jungs auch Ergebnisse", beschreibt der Island-Coach das Erfolgsrezept seines Teams. "Niemand will das Scheinwerferlicht für sich." Kapitän Gunnarsson konnte da nur zustimmen. Man müsse zusammenhalten, dann könne man als Team selbst vermeintlich stärkere Mannschaften besiegen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt 20,- € Gutschein einlösen + kostenloser Versand
bei MADELEINE
Anzeige
congstar wie ich will: Tarif individuell zusammenstellen
noch heute das Samsung Galaxy S9 bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
WM-Services
WM-Geschichten Russland-ABC WM-Stadien Deutsche WM‑Anekdoten WM-Gruppen WM-Videos WM-Umfragen Wussten Sie schon? WM im TV Spielplan zum Ausdrucken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018