• Home
  • Sport
  • Fußball
  • WM
  • WM 2018 – Nach Debakel: Mehrheit der Deutschen will Bierhoffs Rücktritt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFinnland und Schweden: Weg frei für NatoSymbolbild für einen TextStreik belastet GasförderungSymbolbild für einen TextÖlpreise legen zuSymbolbild für einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbrüder"Symbolbild für einen TextTalent beschwert sich über FC BayernSymbolbild für einen TextSPD fällt unter 20 ProzentSymbolbild für einen TextZwei Tote vor Hochhaus – GroßeinsatzSymbolbild für einen TextWarum Lewandowski immer rückwärts isstSymbolbild für einen TextKate lichtet Camilla für Magazin abSymbolbild für ein VideoSydney: Zehntausende Menschen evakuiertSymbolbild für einen TextNRW: Sprengstoffanschlag auf Partei-BüroSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub sortiert rigoros ausSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Mehrheit der Deutschen: Bierhoff soll zurücktreten

Von t-online, flo

Aktualisiert am 04.07.2018Lesedauer: 1 Min.
Ungewisse Zukunft: DFB-Teammanager Oliver Bierhoff.
Ungewisse Zukunft: DFB-Teammanager Oliver Bierhoff. (Quelle: Jan Hübner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bundestrainer Joachim Löw bleibt nach dem WM-Debakel im Amt – doch was wird aus Oliver Bierhoff? Die deutschen Fans haben zur Zukunft des DFB-Teammanagers eine klare Meinung.

Sollte Oliver Bierhoff von seinem Posten als Nationalelf-Manager zurücktreten? Diese Frage stellte "t-online.de" in Zusammenarbeit mit dem Umfrageinstitut "Civey" den Deutschen. Es gab ein deutliches Ergebnis: 48,5 Prozent der Befragten antworteten mit "Ja, auf jeden Fall" oder "Eher ja".

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

31,5 Prozent antworteten dagegen mit "Eher nein" oder "Nein", möchten also weiter den Verbund aus Bundestrainer Löw und Teammanager Bierhoff sehen, die schon seit 14 Jahren beim DFB zusammenarbeiten.

Für die Umfrage wurden zwischen dem 1. und 3. Juli insgesamt 2.537 Menschen befragt. Bierhoff sah sich nach dem Debakel der deutschen Mannschaft bei der WM im Russland starker Kritik ausgesetzt, vor allem wegen der Quartierswahl. Der 50-Jährige gab dem Moskauer Vorort Watutinki den Zuschlag – da es von dort bei einem deutschen Gruppensieg weniger Reisestress Richtung Finale gebe. Am Ende kam alles ganz anders.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Fast die Hälfte der Deutschen für WM-Verzicht in Katar
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
DFBJoachim LöwOliver BierhoffUmfrage
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website