Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

England d├╝piert Spanien, Island steigt ab

Von sid
Aktualisiert am 16.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Raheem Sterling (Mitte) jubelt mit Kieran Trippier (links) und Harry Winks.
Raheem Sterling (Mitte) jubelt mit Kieran Trippier (links) und Harry Winks. (Quelle: Carl Recine/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dank einer furiosen ersten Halbzeit feiert England einen ├╝berzeugenden Sieg gegen Spanien. Entt├Ąuschung herrscht bei Island nach der Niederlage gegen die Schweiz.

WM-Halbfinalist England hat Spaniens H├Âhenflug eindrucksvoll beendet und den ersten Sieg in der Nations League gefeiert. Die Three Lions gewannen in Sevilla nach einer furiosen ersten Halbzeit 3:2 (3:0), f├╝r Spaniens neuen Nationaltrainer Luis Enrique war es im vierten Spiel die erste Niederlage. Island steht dagegen nach einem 1:2 (0:0) gegen die Schweiz als zweites Team nach Polen als Absteiger aus der A-Division fest.

In Andalusien sorgten Raheem Sterling (16./38.) mit seinem ersten Doppelpack f├╝r England und ein Treffer von Marcus Rashford schon vor der Pause f├╝r klare Verh├Ąltnisse. Spanien kam durch Borussia Dortmunds Shootingstar Paco Alcacer (59.) und Sergio Ramos (90.+8) noch einmal heran. Trotz der Niederlage f├╝hrt Spanien die Gruppe 4 der A-Liga mit sechs Punkten weiter vor England (4) an. Schlusslicht Kroatien (1) droht mehr denn je der Abstieg.


Die Iberer begannen mit Thiago (Bayern M├╝nchen), aber ohne Borussia Dortmunds Shootingstar Paco Alcacer offensiv, wurden nach einer Viertelstunde jedoch eiskalt ausgekontert. Rashford bediente Sterling, der ins linke Eck traf. Anschlie├čend spielte nur noch England: Erst verwertete Rashford auch die zweite Chance der G├Ąste, dann erh├Âhte Sterling gar auf 3:0.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
K├Ânnte die Nato Erdo─čan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Island kassierte dagegen im dritten Spiel die dritte Niederlage. Der Ex-Frankfurter Haris Seferovic (52.) und Michael Lang von Borussia M├Ânchengladbach (67.) trafen f├╝r die Eidgenossen, die mit sechs Punkten zu Tabellenf├╝hrer Belgien aufschlossen. Ein starkes Nati-Deb├╝t gab Torh├╝ter Yvon Mvogo von RB Leipzig, der erst in der 81. Minute vom Augsburger Alfred Finnbogason ├╝berwunden wurde.

Dzeko jubelt, Pleite f├╝r Skibbe

In der B-Division steht Bosnien-Herzegowina nach einem 2:0 (1:0) gegen Nordirland mit neun Punkten kurz vor dem Aufstieg, der ehemalige Bundesliga-Torsch├╝tzenk├Ânig Edin Dzeko (27./73.) traf doppelt.

Eine Etage tiefer hat Griechenland mit Nationaltrainer Michael Skibbe nach einem 0:2 (0:0) bei Tabellenf├╝hrer Finnland nur noch theoretische Chancen auf Platz eins.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BVBIslandPaco AlcácerSchweizSpanien
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website