Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Oliver Bierhoff will Grindel nicht als DFB-Präsident folgen

Suche nach Grindel-Nachfolger  

Oliver Bierhoff will nicht DFB-Präsident werden

09.04.2019, 16:49 Uhr | sid

Oliver Bierhoff will Grindel nicht als DFB-Präsident folgen. "Das wäre unseriös": Oliver Bierhoff will nicht über Kandidaten für den Job des DFB-Präsidenten spekulieren – ihn selbst reizt das Amt jedoch nicht. (Quelle: imago images/Eibner)

"Das wäre unseriös": Oliver Bierhoff will nicht über Kandidaten für den Job des DFB-Präsidenten spekulieren – ihn selbst reizt das Amt jedoch nicht. (Quelle: Eibner/imago images)

Mit Oliver Bierhoff sagt ein weiterer der gehandelten Kandidaten für den Job als Präsident des Deutschen Fußball-Bunds kategorisch ab. Trotzdem wird er bei der Vergabe des Amts mitreden. 

DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht sich nicht als künftiger Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). "Das würde ich mal ausschließen", sagte der 50 Jahre alte EM-Held von 1996 im ZDF vor dem Länderspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in Paderborn gegen Japan. Am Dienstag vergangener Woche hatte Reinhard Grindel nach einigen Fehltritten seinen Rücktritt als DFB-Chef erklärt.

Bei einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag von t-online.de hatte Oliver Bierhoff mit 9,2 Prozent der Stimmen abgeschnitten. Beliebter waren Philipp Lahm und Christoph Metzelder, noch mehr Befragte wünschten sich allerdings "Jemand anderes".

Bierhoff bestätigte, dass auch seine Meinung zu dem Thema gehört werde: "Ich bin Präsidiumsmitglied, aber derzeit befasst sich ein ganz kleiner Kreis damit. Jeder hat seine Vorstellungen."


Der einstige Italien-Legionär begrüßte, dass zunächst die Rahmenbedingungen für die Führungsposition geschaffen werden müssten und deshalb eine Personaldiskussion keinen Sinn mache. "Es wäre von meiner Seite unseriös über Namen zu spekulieren", betonte der für die Nationalmannschaften und die DFB-Akademie zuständige Ex-Nationalspieler.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal