Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

2. Liga: Duksch beschert Hannover ersten Sieg - Hamburg an der Spitze

2. Liga  

Duksch beschert Hannover ersten Sieg - Hamburg an der Spitze

17.08.2019, 15:46 Uhr | dpa

2. Liga: Duksch beschert Hannover ersten Sieg - Hamburg an der Spitze. Traf zum 1:0 für Hannover: Marvin Ducksch.

Traf zum 1:0 für Hannover: Marvin Ducksch. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat dank Stürmer Marvin Ducksch den ersten Saisonsieg gefeiert.

Beim 3:0 (1:0)-Auswärtserfolg gegen den punktlosen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden glänzte der 25-Jährige als Torschütze (28. und 77. Minute/Elfmeter) sowie als Torvorbereiter für Florent Muslija (57.).

Mit dem Erfolg beim Tabellenletzten endete für Hannover zudem eine 30 Spiele andauernde Sieglos-Serie in der Fremde. Es war der erste Auswärtssieg der Niedersachsen seit dem 21. Oktober 2017 (2:1 beim FC Augsburg).

Während sich Hannover ins obere Tabellenmittelfeld vorschob, kletterte der VfB Stuttgart nach einem späten 2:1 (0:1)-Erfolg gegen den FC St. Pauli auf den zweiten Tabellenplatz. Trotz einer enttäuschenden Vorstellung durften die Schwaben am Ende doch jubeln, weil der eingewechselte Nicólas González in der 90. Minute das Siegtor erzielte. "Wir haben nicht durch spielerischen Glanz, sondern durch unser großes Kämpferherz gewonnen", analysierte VfB-Profi Daniel Didavi im Interview mit dem TV-Sender "Sky" die Partie.

Chancenlos war Erzgebirge Aue beim 1:3 (0:1) gegen Arminia Bielefeld. Die mit zwei Erfolgen zunächst optimal in die Saison gestarteten Sachsen präsentierten sich am Samstag harmlos und mussten die Gegentreffer von Joakim Nilsson (21.), Fabian Klos (61.) und Andreas Voglsammer (85./Foulelfmeter) hinnehmen.

Bereits am Freitagabend hat der Hamburger SV durch ein 1:0 (0:0) gegen den VfL Bochum die Tabellenführung übernommen und den besten Saisonstart seit neun Jahren hingelegt. Für den knappen Erfolg gegen den noch sieglosen Revierclub sorgte ausgerechnet der erst im Sommer von Bochum nach Hamburg gewechselte Stürmer Lukas Hinterseer.

Eine weiteren Rückschlag musste der 1. FC Nürnberg hinnehmen: Der Bundesliga-Absteiger verlor beim SV Sandhausen nach einer in der ersten Halbzeit erschreckend schwachen Leistung mit 2:3 (1:2). Es war für den Club bereits die die zweite Saisonniederlage.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal