HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

DFB-Trainer Joachim Löw: "Manchmal Sehnsucht nach Normalität"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextDeutsche Bahn plant FahrpreiserhöhungSymbolbild für einen TextEinschlag in Asteroid zeigt große WirkungSymbolbild für einen TextSo schnell verlieren E-Autos ihren WertSymbolbild für einen TextTabellenführer verlängert mit TrainerSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextRussland: Apple entfernt Netzwerk-RiesenSymbolbild für einen TextEnergiekrise: Bar stellt zeitweise Strom abSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt beunruhigende NachrichtSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

"Der ewige Jogi bin ich sicher nicht"

Von t-online, sid
Aktualisiert am 03.09.2019Lesedauer: 1 Min.
Joachim Löw: Der Bundestrainer macht sich Gedanken über seine Zukunft.
Joachim Löw: Der Bundestrainer macht sich Gedanken über seine Zukunft. (Quelle: Beautiful Sports/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Joachim Löw hat sich neu erfunden. Ein bisschen zumindest. Den Umbruch im DFB-Team hat er jedenfalls vorangebracht und feiert wieder Erfolge. Doch wie lange bleibt er noch Trainer?

Joachim Löw sehnt sich nach etwas mehr Privatsphäre und sieht seine Zeit als Bundestrainer in nicht allzu ferner Zukunft enden. "Der ewige Jogi bin ich sicher nicht, nein. Noch mal 13 Jahre werde ich sicher nicht Bundestrainer sein", sagte der 59-Jährige im Interview mit dem "Sportbuzzer" den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.


Dieser DFB-Kader soll den Oranje-Kracher gewinnen

Bisher hat Deutschland in der EM-Qualifikation starke Leistungen gezeigt. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw hat aus drei Spielen drei Siege geholt und führt die Gruppe an. Nun stehen die nächsten Partien an. Am 6. September trifft die DFB-Auswahl auf die Niederlande, drei Tage später geht es gegen Nordirland ran. Dafür hat Löw nun seinen Kader bekannt gegeben.
Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München)
+21

"Sobald ich vor die Tür gehe, habe ich keine Privatsphäre mehr"

Löw hatte sein Amt nach der WM 2006 von seinem damaligen Chef Jürgen Klinsmann übernommen. Sein Vertrag läuft bis zur WM 2022 in Katar.

Manchmal habe er die "Sehnsucht", sich wie ein normaler Bürger bewegen zu können, gestand Löw. Zwar freue er sich über die fast durchweg positive Resonanz, die ihm in der Öffentlichkeit entgegengebracht werde, aber: "Sobald ich vor die Türe gehe, habe ich keine Privatsphäre mehr. Weniger für mich als mehr für meine Freunde oder Familienmitglieder ist der Umgang damit nicht immer so einfach."


Löw tritt mit seiner stark verjüngten deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Freitag in Hamburg zum wegweisenden EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande an. Drei Tage später ist in Belfast Nordirland Gegner (beide ab 20.45 Uhr im Liveticker bei t-online.de), das die Tabelle der Gruppe C anführt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Flick könnte verletzten Wirtz mit zur WM nehmen
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko, London
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko, London
DFBJoachim LöwJürgen Klinsmann
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website