• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • 3. Liga
  • KFC Uerdingen k├╝ndigt Kevin Gro├čkreutz fristlos ÔÇô Weltmeister ohne Job


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAlpenrand: H├Âchste Unwetter-WarnstufeSymbolbild f├╝r einen TextWeltgr├Â├čte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild f├╝r einen TextUSA: N├Ąchstes umstrittenes UrteilSymbolbild f├╝r einen TextVerstappen gegen Sperre f├╝r F1-LegendeSymbolbild f├╝r einen TextB├╝rgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild f├╝r einen TextUnion Berlin t├Ątigt K├ÂnigstransferSymbolbild f├╝r einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild f├╝r einen TextSchalke-Transfer geplatztSymbolbild f├╝r einen TextHollywoodstar fordert Viagra-VerbotSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: "Das ist nicht romantisch"Symbolbild f├╝r einen TextNorddeutschland: 13-j├Ąhrige Amy vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Uerdingen k├╝ndigt Kevin Gro├čkreutz fristlos

Von t-online, dpa, dsl

Aktualisiert am 03.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Kevin Gro├čkreutz: Der Weltmeister von 2014 hat Medienberichten zufolge seinen Job beim KFC Uerdingen verloren.
Kevin Gro├čkreutz: Der Weltmeister von 2014 hat Medienberichten zufolge seinen Job beim KFC Uerdingen verloren. (Quelle: pmk/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kevin Gro├čkreutz ist nicht mehr Spieler des KFC Uerdingen. Das best├Ątigte der Klub am Samstag. Der Weltmeister von 2014 hat damit den n├Ąchsten Tiefpunkt seiner Karriere erreicht.

Nach mehr als zwei Jahren ist das Kapitel Kevin Gro├čkreutz beim Fu├čball-Drittligisten KFC Uerdingen endg├╝ltig beendet. Der Krefelder Club best├Ątigte der Deutschen Presse-Agentur am Samstag die fristlose K├╝ndigung, nachdem zuvor schon mehrere Medien dar├╝ber berichtet hatten. Zur Trennung von dem Fu├čball-Weltmeister von 2014 wollte sich der Club jedoch nicht weiter ├Ąu├čern.

Gro├čkreutz hatte den Club verklagt, weil der KFC die Gehaltszahlungen komplett eingestellt hatte, nachdem er als Spieler einem 30-prozentigen Gehaltsverzicht wegen der Corona-Krise nicht zugestimmt hatte. Das Arbeitsgericht Krefeld hatte dem Verein Mitte September als Vergleich vorgeschlagen, dem 32 Jahre alten Fu├čballprofi die ausstehenden Geh├Ąlter f├╝r die Monate April bis August zum Teil reduziert und dann bis zum Vertragsende im Juni 2021 komplett zu zahlen. M├Âglicherweise sehen sich beide Parteien noch einmal vor Gericht.

Der ehemalige Profi von Borussia Dortmund war im Sommer 2018 zum ehemaligen Bundesligisten aus Krefeld gewechselt. Nach einer ersten Saison als Leistungstr├Ąger hatte er aufgrund von Verletzungen und schwachen Leistungen seinen Stammplatz verloren. In den Planungen des Clubs spielte der Ex-Nationalspieler zuletzt keine Rolle mehr.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutsche Presse-AgenturKevin Gro├čkreutzKrefeld
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website