• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Premier League - Chelsea im Tief: Niederlage gegen ersatzgeschwächtes City


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Chelsea im Tief: Niederlage gegen ersatzgeschwächtes City

Von dpa
Aktualisiert am 03.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Manchester City hatte beim FC Chelsea keine Probleme.
Manchester City hatte beim FC Chelsea keine Probleme. (Quelle: Ian Walton/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

London (dpa) - Der FC Chelsea mit seinen deutschen Nationalspielern Timo Werner und Kai Havertz rutscht immer tiefer in die Krise. Gegen das ersatzgeschwächte Team von Manchester City unterlagen die Londoner daheim mit 1:3 (0:3) und rutschten auf Platz acht der englischen Premier League ab.

Die Blues um Trainer Frank Lampard warten nun seit drei Spielen auf einen Sieg. Das Formtief von Werner, der im Sturmzentrum wenig zustande brachte, und dem erst in der Schlussviertelstunde eingewechselten Havertz hält an.

Trotz mehrerer coronabedingter Ausfälle machten die Gäste schon vor der Pause alles klar. Ilkay Gündogan (18. Minute), Phil Foden (21.) und Kevin De Bruyne (34.) trafen für die Citizens. Dabei musste Trainer Pep Guardiola an der Stamford Bridge auf Kyle Walker, Gabriel Jesus, Erik Garcia und Torwart Ederson verzichten. Alle vier waren positiv auf das Coronavirus getestet worden und mussten sich isolieren. Für Ederson stand der Amerikaner Zack Steffen, der in der Vorsaison an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, im City-Tor.

Den Treffer für Chelsea erzielte Callum Hudson-Odoi (90.+2) erst in der Nachspielzeit. Man City verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz und hat nur noch vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer und Meister Liverpool, der ein Spiel mehr absolviert hat. Das mit vielen Millionen aufgerüstete Chelsea-Ensemble indes liegt mit einem Spiel mehr schon sieben Zähler hinter der Spitze.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wie Lewandowskis Abschied die Bayern beflügelt
Von Julian Buhl
FC ChelseaIlkay GündoganLondonManchester CityPremier LeagueTimo Werner
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website