Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Deutsche Nationalmannschaft: Hofmann hat Corona – Länderspiel in Gefahr?


Länderspiel findet statt  

Corona-Fall bei DFB-Elf – weiterer Nationalspieler reist ab

25.03.2021, 16:57 Uhr | t-online, BZU, sid, dpa

Deutsche Nationalmannschaft: Hofmann hat Corona – Länderspiel in Gefahr?. Jonas Hofmann: Der Gladbacher Spieler muss offenbar in Quarantäne. (Quelle: imago images/Kirchner-Media)

Jonas Hofmann: Der Gladbacher Spieler muss offenbar in Quarantäne. (Quelle: Kirchner-Media/imago images)

Wenige Stunden vor dem DFB-Länderspiel gegen Island gibt es schlechte Nachrichten für Bundestrainer Joachim Löw. Ein Nationalspieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet. 

Wirbel bei der deutschen Nationalmannschaft: Gladbachs Jonas Hofmann ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. 

"Neben dem positiv auf Covid-19 getesteten Nationalspieler Jonas Hofmann muss auf Anweisung des Gesundheitsamts Düsseldorf zusätzlich noch Marcel Halstenberg, der im Rahmen der Kontaktverfolgung als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurde, im Quartier des DFB-Teams in Quarantäne", hieß es in einer Mitteilung des Deutschen Fußball-Bunds am Donnerstag. 

"Diese Nachricht ist kurz vor dem Spiel bitter"

Das Vormittagstraining zum Anschwitzen wurde bereits abgesagt, die Spieler sind nun alle auf ihren Zimmern. "Nach aktuellem Stand wird das Spiel gegen Island definitiv stattfinden", sagte DFB-Sprecher Jens Grittner wenige Stunden vor dem geplanten Anpfiff am Donnerstagabend um 20.45 Uhr (t-online-Liveticker) in Duisburg. Wo Sie das Spiel im TV oder Livestream sehen können, erfahren Sie hier.

Die Vorbereitung auf das Spiel soll wie geplant fortgesetzt werden, hieß es von Verbandsseite. Bislang hatte es keinen Corona-Fall bei der Nationalmannschaft im Rahmen der bislang acht ausgetragenen Länderspiele während der Virus-Pandemie gegeben.

"Diese Nachricht ist natürlich so kurz vor dem Spiel bitter – für die Trainer und die gesamte Mannschaft", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff am Donnerstag. "Aber wir sind guter Dinge, dass es bei diesem einzigen Fall bleiben wird, da wir bislang alle Hygienemaßnahmen sehr diszipliniert durchgeführt haben. Selbstverständlich werden wir sämtliche Vorgaben der Behörden umsetzen."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal