Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Menschenrechts-Aktion - "Making of.. #HUMANRIGHTS": Fan-Kritik für DFB-Video

Menschenrechts-Aktion  

"Making of.. #HUMANRIGHTS": Fan-Kritik für DFB-Video

27.03.2021, 11:10 Uhr | dpa

Menschenrechts-Aktion - "Making of.. #HUMANRIGHTS": Fan-Kritik für DFB-Video. Die Menschenrechts-Aktion der DFB-Elf vor dem Spiel gegen Island sorgt weiter für viel Aufsehen.

Die Menschenrechts-Aktion der DFB-Elf vor dem Spiel gegen Island sorgt weiter für viel Aufsehen. Foto: Tobias Schwarz/AFP-Pool/dpa. (Quelle: dpa)

Duisburg/Bukarest (dpa) - Die Menschenrechts-Aktion der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Island sorgt weiter für viel Aufsehen.

Nach den überwiegend positiven Reaktionen rund um das Spiel in Duisburg bekommt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für die Veröffentlichung eines Videos unter dem Titel "Making of.. #HUMANRIGHTS" nun aber auch Kritik.

Am Tag nach dem Spiel hatte der DFB im Internet einen 63-Sekunden-Clip veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie unter anderen Kapitän Manuel Neuer, Ilkay Gündogan und Leroy Sané ihre schwarzen T-Shirts mit den Buchstaben in weißer Farbe bemalen. Diese hatten die elf Spieler dann als Schriftzug "Human Rights" (Menschenrechte) vor dem Anpfiff zum mit 3:0 gewonnenen Spiel gegen Island präsentiert. Damit zielte die Mannschaft auch auf die Arbeitsbedingungen im WM-Gastgeberland Katar ab.

Wie bei vielen DFB-Aktionen der jüngeren Vergangenheit wurde die Veröffentlichung des Videos nun im Internet mehrfach kritisch kommentiert. Der Vorwurf: Der gute Grundgedanke der Aktion werde durch ein Marketingvideo verwässert und beschädigt, äußerten mehrere Nutzer. Kritisch wurde auch die Doppelmoral thematisiert, dass zum Beispiel die Bayern-Spieler bei ihrem Club Werbung für die Fluglinie aus Katar machen und dort regelmäßig ihr Trainingslager abhalten.

Allerdings erhielt das Video auch zahlreiche Like-Symbole. Andere Internet-Nutzer nahmen es mit Humor. So tauchte eine Fotomontage auf, in der die Spieler den Schriftzug "MANUISGREAT" (Manu ist großartig) auf ihren Shirts haben - als Anspielung auf den 35. Geburtstag von Kapitän Manuel Neuer an diesem Samstag. Möglicherweise hätten sich die Spieler nur in falscher Reihenfolge postiert, mutmaßte der Nutzer "Joetorius" bei Twitter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal