Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Fußball in Tokio: Bibiana Steinhaus Videoassistentin bei Olympia

Fußball in Tokio  

Bibiana Steinhaus Videoassistentin bei Olympia

23.04.2021, 13:49 Uhr | dpa

Fußball in Tokio: Bibiana Steinhaus Videoassistentin bei Olympia. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus könnte in Tokio als Videoassistentin eingesetzt werden.

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus könnte in Tokio als Videoassistentin eingesetzt werden. Foto: Sven Hoppe/dpa. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Bibiana Steinhaus ist als Videoassistentin für das Olympische Fußball-Turnier in Tokio eingeplant. Ein deutscher Schiedsrichter steht allerdings wie schon in Rio de Janeiro 2016 nicht auf der Liste, die der Weltverband FIFA veröffentlichte.

Die 42 Jahre alte Steinhaus hatte im vergangenen September ihre einzigartige Karriere als Spielleiterin in der 1. und 2. Bundesliga beendet, ist aber für den Deutschen Fußball-Bund noch als Video-Schiedsrichterin im Einsatz.

Die Hannoveranerin pfiff ebenso wie der Münchner Felix Brych bei den Spielen 2012 in London, damals leitete sie sogar das Frauen-Endspiel zwischen den USA und Japan (2:1). Für Olympia in Tokio ist die 39 Jahre alte Katrin Rafalski aus Bad Zwesten als Assistentin einzige deutsche Vertreterin der deutsche Schiedsrichter-Gilde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal