Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

EM 2021: Lukas Klostermann droht gegen Portugal auszufallen

Nicht im Training  

Klostermann droht wegen Muskelverletzung auszufallen

17.06.2021, 13:15 Uhr | sid, MEM, np

EM 2021: Lukas Klostermann droht gegen Portugal auszufallen . Lukas Klostermann: Der Nationalspieler könnte gegen Portugal ausfallen. (Quelle: imago images/Schüler)

Lukas Klostermann: Der Nationalspieler könnte gegen Portugal ausfallen. (Quelle: Schüler/imago images)

Am Samstag wartet Titelverteidiger Portugal auf das deutsche Team. Neben Jonas Hofmann könnte noch ein weiterer Spieler ausfallen. Lukas Klostermann zog sich eine Muskelverletzung zu. 

Bundestrainer Joachim Löw muss womöglich im zweiten EM-Gruppenspiel gegen Portugal am Samstag (18 Uhr/t-online-Liveticker) in München auf Lukas Klostermann verzichten. Der Leipziger hat sich eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen. Das gab Pressesprecher Jens Grittner vor dem Beginn der DFB-Pressekonferenz am Donnerstag bekannt.

"Er ist in Behandlung und wird jetzt individuell begutachtet. Bei ihm wird von Tag zu Tag entschieden, wie es weitergeht", so Grittner. 

Klostermann war beim EM-Fehlstart gegen Weltmeister Frankreich (0:1) ohne Einsatz geblieben. Der 25-Jährige wäre aber eine Alternative für die rechte Außenbahn, falls Löw sich dazu entscheiden sollte, Joshua Kimmich gegen den Titelverteidiger wieder ins Zentrum zu ziehen.

Gnabry legte Belastungspause ein  

Verzichten muss Löw gegen Portugal voraussichtlich auf Jonas Hofmann. "Jonas Hofmann hat heute noch nicht mit der Mannschaft trainiert und eine individuelle Einheit absolviert." Der Gladbacher war nach seiner Knieverletzung vergangenen Donnerstag allerdings im Adi-Dassler-Stadion zugegen. Serge Gnabry legte aus Gründen der Belastungssteuerung eine Pause ein und blieb im Camp. 

Während der Übungseinheit im Sonnenschein erhielt die DFB-Auswahl Besuch von der zweimaligen Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel. Die nach einem Trainingsunfall querschnittsgelähmte Vogel war bei der Nationalmannschaft schon einmal im Oktober 2018 zu Gast. "Das war schon ein bewegender Abend", hatte Thomas Müller danach berichtet. Manuel Neuer bezeichnete die fußballbegeisterte Vogel als "große Persönlichkeit" und "tolle Kämpferin".

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
  • DFB-Pressekonferenz mit Matthias Ginter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: