Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

Fußball-EM - Türkei-Trainer: "Auf dem Papier sind wir besser als Wales"


Fußball-EM  

Türkei-Trainer: "Auf dem Papier sind wir besser als Wales"

19.06.2021, 17:05 Uhr | dpa

Fußball-EM - Türkei-Trainer: "Auf dem Papier sind wir besser als Wales". Senol Günes, Trainer der Türkei, beobachtet ein Spiel von der Ersatzbank aus.

Senol Günes, Trainer der Türkei, beobachtet ein Spiel von der Ersatzbank aus. Foto: AP/dpa. (Quelle: dpa)

Baku (dpa) - Der türkische Nationaltrainer Senol Günes hat eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft im letzten Gruppenspiel der Fußball-EM gegen die Schweiz angekündigt.

"Wir wollen eine Reaktion zeigen, direkt von Beginn an", sagte der 69-Jährige in Baku. "Wir wollen zeigen, dass wir gut sind und mithalten können."

Seine Mannschaft hatte die ersten beiden Partien gegen Italien und Wales jeweils verloren und dabei kein Tor erzielt. "Wir wissen, dass die Nation etwas anderes von uns erwartet", sagte Günes, der zuletzt in der Heimat verstärkt in die Kritik geraten war. Seine Spieler seien besser, "als dass, was sie gezeigt haben". Bei einem Sieg am Sonntag (18 Uhr/Magenta TV) kann die Türkei noch hoffen, als einer der vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale einzuziehen.

Das Vertrauen in seine Mannschaft hat Günes trotz der schwachen Auftritte beim paneuropäischen Turnier bisher nicht verloren. Mit Blick auf die Waliser um Superstar Gareth Bale, die mit vier Punkten voll im Soll sind, sagte Günes. "Wir hätten da sein können, wo Wales jetzt ist." Er ergänzte: "Auf dem Papier sind wir besser als Wales eigentlich. Aber wir haben diese Chance leider nicht genutzt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: