• Home
  • Sport
  • Fußball
  • EM
  • Spiel gegen Slowakei - Van der Vaart nach Spanien-Fiesta: Motivation hat geholfen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteinmeier plant Reise nach KiewSymbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für ein VideoAttentat: Salman Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextChina-SUV lädt in Rekordzeit aufSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextUnfall: Schweine sterben auf der AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserEx-GNTM-Siegerin packt aus – "gezwungen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Van der Vaart nach Spanien-Fiesta: Motivation hat geholfen

Von dpa
Aktualisiert am 23.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Hat einen Teil seiner Karriere in Spanien verbracht: Rafael van der Vaart.
Hat einen Teil seiner Karriere in Spanien verbracht: Rafael van der Vaart. (Quelle: Axel Heimken/dpa/Archivbild./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sevilla (dpa) - Nach der Entrüstung in Spanien über sein vernichtendes Urteil über den EM-Mitfavoriten hat Rafael van der Vaart den Ball noch einmal aufgenommen.

Im Anschluss an die Fußball-Fiesta der Mannschaft von Luis Enrique beim 5:0 gegen die Slowakei twitterte der Niederländer: "Sieht so aus, als hätten meine Worte als Motivation geholfen." Der Tweet war mit einem Lach-Smiley versehen.

Van der Vaart, der in seiner Karriere unter anderem auch in Spanien gespielt hatte (Real Madrid und Betis Sevilla), gratulierte danach noch mit klatschenden Händen zum Einzug der Spanier in die K.o.-Phase. Er hatte die Spanier zuvor nach den schwachen Auftritten gegen Schweden (0:0) und Polen (1:1) beim niederländischen Sender "NOS" kritisiert. "Ich finde es schrecklich. Es ist ein bisschen herumspielen, aber es ist niemand da, der den entscheidenden Pass geben will oder kann. Einfach enttäuschend", hatte der 38-Jährige gesagt.

Das war bei den spanischen Nationalspielern nicht gut angekommen. "Es hat mich gewundert, dass ein Mensch, der Fußball gelebt hat, so über eine Auswahl spricht. Da fehlt der Respekt", sagte Marcos Llorente der Sportzeitung "Marca". Und Koke hatte im spanischen Sender "Cope" gemutmaßt: "Van der Vaart will seinen Moment des Ruhms haben und den hat er bekommen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Rafael van der VaartReal MadridSlowakeiSpanien
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website