Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > EM 2021 >

EM 2021: Mit dieser Aufstellung will Joachim Löw England bezwingen


Aufstellung gegen England  

Zwei Überraschungen: Löw stellt den DFB-Sturm um

29.06.2021, 17:41 Uhr | t-online

EM 2021: Mit dieser Aufstellung will Joachim Löw England bezwingen . Gibt die Richtung vor: Bundestrainer Joachim Löw vor dem Achtelfinale gegen England. (Quelle: imago images)

Gibt die Richtung vor: Bundestrainer Joachim Löw vor dem Achtelfinale gegen England. (Quelle: imago images)

Der Countdown zum Kracher gegen England läuft. Schafft die DFB-Elf den Einzug ins Viertelfinale? Vor der Partie hat Bundestrainer Joachim Löw Änderungen vorgenommen.

Countdown zum Kracher: Auf dem "heiligen Rasen" von Wembley trifft die deutsche Nationalmannschaft heute im Achtelfinale der EM 2021 auf England (ab 18 Uhr im Liveticker bei t-online). Der Klassiker zwischen den beiden langjährigen Rivalen wird mit Spannung erwartet. Bundestrainer Joachim Löw hat zur Partie gegen die "Three Lions" Änderungen an der Aufstellung vorgenommen.

Dieser Elf vertraut Löw im heißen Duell mit der Mannschaft von Trainer Gareth Southgate: Neuer – Rüdiger, Hummels, Ginter – Gosens, Kroos, Goretzka, Kimmich – Müller, Werner, Havertz

Wie schon vermutet, wird die DFB-Elf in der Offensive umgebaut: Ilkay Gündogan, Leroy Sané und Serge Gnabry bleiben zum Anpfiff auf der Bank, stattdessen spielen Leon GoretzkaThomas Müller und Timo Werner, der zu seinem ersten Startelf-Einsatz bei dieser EM kommt. Damit handelt Löw nach den Eindrücken der letzten Partien, nimmt den zuletzt durchwachsen agierenden und dazu durch eine Schädelprellung angeschlagenen Gündogan raus, für ihn soll Goretzka für die nötige Körperlichkeit gegen England sorgen. Der Mittelfeldspieler des FC Bayern hatte im entscheidenden EM-Gruppenspiel gegen Ungarn das so wichtige 2:2 geschossen, das Deutschland letztlich ins Achtelfinale gebracht hatte.

Im Angriff bleibt der zuletzt unglückliche Sané draußen, ebenso wie Gnabry. Beiden fehlte zuletzt die Durchschlagskraft. Thomas Müller kehrt stattdessen in die Startelf zurück, Werner erhält eine Bewährungschance – der England-Legionär vom FC Chelsea kennt die Verteidiger des Gastgebers aus der Premier League.

Verwendete Quellen:
  • Twitter-Account der deutschen Nationalmannschaft 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: