Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballEM

Englands verlorenes EM-Finale - TV-Experte Hamann: Southgate muss Offensivtalent mehr nutzen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRückschlag für LNG-StrategieSymbolbild für einen Text82 Menschen sterben bei Demo im IranSymbolbild für einen TextRKI sieht Anstieg schwerer Corona-FälleSymbolbild für einen TextKeine Papst-Audienz: Tourist zerstört BüsteSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextFormel-1-Star frustriert über TrainingSymbolbild für einen TextMax Kruses Lamborghini wurde gestohlenSymbolbild für einen TextMick Schumacher verursacht UnfallSymbolbild für einen TextMessi macht Ankündigung vor Katar-WMSymbolbild für einen TextDSDS-Sieger ist verlobtSymbolbild für einen TextKlinik dementiert Gerücht um "Wiesn-Welle"Symbolbild für einen Watson TeaserWilliam und Kate: Böser ZwischenfallSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

TV-Experte Hamann: Southgate muss Offensivtalent mehr nutzen

Von dpa
12.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Kritisiert Englands Nationaltrainer Gareth Southgate: Der frühere Nationalspieler Dietmar Hamann.
Kritisiert Englands Nationaltrainer Gareth Southgate: Der frühere Nationalspieler Dietmar Hamann. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Dietmar Hamann hält die Spielweise der Engländer unter Trainer Gareth Southgate für nicht mutig genug.

"Wenn du dieses Offensivtalent im Kader hast, dann musst du das auch nutzen", sagte der 47 Jahre alte Experte des Fernsehsenders Sky am Montag. Es sei eine Einstellung, wie man das Spiel angehe, ob man "Spiele spielt, um zu gewinnen oder um nicht zu verlieren". England hatte im Londoner Wembley-Stadion das Endspiel der Europameisterschaft trotz einer 1:0-Führung mit 2:3 im Elfmeterschießen gegen Italien verloren.

Zugleich zweifelte Hamann daran, dass sich die Spielweise der Engländer unter Southgate bis zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Katar verändern wird. Der Druck werde beim nächsten Turnier nicht weniger und die englische Mannschaft werde wieder zu den Favoriten gehören, weil es ein talentierter Kader sei, urteilte der einstige England-Profi. "Aber unter dem Trainer habe ich meine Zweifel, ob sie wirklich den letzten Schritt gehen können oder werden. Du musst wirklich proaktiv sein, du kannst nicht immer nur reagieren, was er auch gestern wieder gemacht hat", sagte er mit Blick auf das Finale.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Dietmar Hamann
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website