Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nations League >

Nations League | Drama gegen Belgien: Frankreich dreht Partie in letzter Minute

Halbfinale der Nations League  

Drama gegen Belgien – Frankreich dreht Partie in letzter Minute

08.10.2021, 07:55 Uhr | t-online, sid

Nations League | Drama gegen Belgien: Frankreich dreht Partie in letzter Minute. Antoine Griezmann und Kylian Mbappé (v.l.) bejubeln den Last-Minute-Erfolg Frankreichs. (Quelle: Reuters/Massimo Pinca)

Antoine Griezmann und Kylian Mbappé (v.l.) bejubeln den Last-Minute-Erfolg Frankreichs. (Quelle: Massimo Pinca/Reuters)

Frankreich steht nach einer irren Partie gegen Belgien im Endspiel der Nations League. Der Weltmeister kämpfte sich mit einer beherzten Leistung in der zweiten Hälfte zurück ins Spiel. Belgien bleibt weiter ohne Titel.

Dank einer famosen Aufholjagd ist Weltmeister Frankreich ins Finale der Nations League eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps bezwang in der Neuauflage des WM-Halbfinals von 2018 Belgien nach einem Zwei-Tore-Rückstand in Turin noch mit 3:2 (0:2). Im Finale im Mailänder San Siro am Sonntag (20.45 Uhr/im Liveticker bei t-online) wartet Spanien, das Europameister Italien am Mittwoch mit 2:1 bezwungen hatte. Italien und Belgien spielen zuvor den dritten Platz aus (15 Uhr/im Liveticker bei t-online).

Theo Hernandez (90.), Bruder von Bayern-Verteidiger Lucas Hernandez, erzielte den entscheidenden Treffer. Yannick Ferreira Carrasco (37.) und Chelseas Romelu Lukaku (40.) hatten die Roten Teufel kurz vor der Pause in Führung gebracht. Karim Benzema (62.) und Kylian Mbappé (69., Foulelfmeter) glichen aus.

Lukakus vermeintliches Siegtor wird aberkannt

Direkt zu Beginn vergab Belgien die Riesenmöglichkeit auf die Führung. Der ehemalige Wolfsburger Kevin de Bruyne scheiterte an Frankreichs Torhüter Hugo Lloris, der den Ball am Pfosten vorbeilenkte (4.). Nach einer halben Stunde wurde Belgien dominanter, auch weil sich Frankreich zurückzog. Carrasco belohnte die Belgier für die Tempoverschärfung mit seinem strammen Schuss zur Führung. Dann legte Lukaku nach toller Vorarbeit von de Bruyne nach.

Nach dem Seitenwechsel drückte Frankreich. Benzema mit einem wuchtigen Schuss und Mbappé, der vom Punkt eiskalt blieb, sorgten für den verdienten Ausgleich. Kurz vor dem Schlusspfiff vergab Mbappé die Chance auf den Siegtreffer hauchzart. Im Gegenzug wurde Lukakus vermeintliches Tor wegen einer Abseitsstellung nach Videobeweis zurückgenommen. Dann schlug Theo Hernandez zu.

Verwendete Quellen:
  • Nations League live auf DAZN
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: