Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

WM 2022: Türkei und Stefan Kuntz müssen in die Playoffs

Jubel bei Stefan Kuntz  

Türkei rettet sich mit Sieg in die WM-Playoffs

16.11.2021, 22:23 Uhr | t-online, Mey, dpa

WM 2022: Türkei und Stefan Kuntz müssen in die Playoffs. Möchte im März die WM-Teilnahme klarmachen: Stefan Kuntz, Nationaltrainer der Türkei. (Quelle: imago images/Depo Photos)

Möchte im März die WM-Teilnahme klarmachen: Stefan Kuntz, Nationaltrainer der Türkei. (Quelle: Depo Photos/imago images)

Die türkische Nationalmannschaft spielt in den Playoffs um die WM-Teilnahme. Durch einen Sieg in Montenegro beendet die Kuntz-Elf die Quali auf dem zweiten Platz. Für den ganz großen Wurf hat es nicht mehr gereicht.

Der letzte WM-Quali-Spieltag in Gruppe G hatte einiges an Spannung zu bieten. Während die Türkei sich mit 2:1 in Montenegro behauptete, gewann die Niederlande mit 2:0 gegen Norwegen. Dadurch reist "Oranje" als Gruppenerster nach Katar, die Türkei um Trainer Stefan Kuntz spielen im März in den Playoffs um die Winter-WM.

Dabei sah es zunächst so aus, als wenn die Türken ihre Pflichtaufgabe nicht lösen könnten. Montenegro-Stürmer Fatos Beqiraj (4.) schoss seine Farben früh in Front. Nach gut 20 Minuten traf Kerem Aktürkoglu zum verdienten Ausgleich, bevor Orkun Kökcü durch ein abgefälschtes Tor den Endstand markierte (60.). Zum Schluss verpasste es die Mannschaft von Stefan Kuntz, den Sieg deutlicher ausfallen zu lassen. Damit gab es seit dem Amtsantritt des Europameisters von 1996 drei Siege und ein Unentschieden für die Türken.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Übertragung des Spiels auf DAZN

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: