Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBoris Becker in anderes Gefängnis verlegtSymbolbild für einen TextPutin und Lukaschenko: Vorwürfe an den WestenSymbolbild für einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild für einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild für einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild für einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild für einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild für einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild für einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild für einen TextPolizistin verunglückt im Einsatz schwer Symbolbild für einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Abenteuer beendet: Union scheidet aus Conference League aus

Von t-online, Mey

Aktualisiert am 10.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Sein Tor reicht nicht: Max Kruse scheidet mit Union Berlin aus der Conference League aus.
Sein Tor reicht nicht: Max Kruse scheidet mit Union Berlin aus der Conference League aus. (Quelle: Contrast/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In dieser Saison spielte Union Berlin zum ersten Mal im internationalen Wettbewerb. Das Abenteuer wird in der nächsten Runde nicht weitergehen. Ein Remis gegen Slavia Prag ist zu wenig.

Union Berlin hat im letzten Spiel der Conference League-Gruppenphase 1:1 (0:0) gegen Slavia Prag gespielt. In der ersten Halbzeit fanden die Hauptstädter keine Mittel gegen tiefstehende Tschechien.

Der zweite Abschnitt begann dann mit einem Schock für die "Eisernen": Ivan Schranz (50.) brachte Prag in nach einem katastrophalen Fehlpass von Union-Verteidiger Timo Baumgartl in Führung.

Weitere Artikel

Corona-Nachwirkungen
Wie viele Kimmichs stehen auf deutschen Fußballplätzen?
Fehlt den Bayern bis zum Jahresende: Joshua Kimmich.

Europa League
Mario Götze scheitert in der Gruppenphase
Muss im kommenden Jahr in der Conference League spielen: Mario Götze mit der PSV Eindhoven.

Europa League
Trotz Remis: Eintracht Frankfurt steht im Achtelfinale
Die Eintracht-Spieler bejubeln das Tor von Djibril Sow (r.).


Im Anschluss brauchte Union etwas Zeit, um sich wieder zu fangen. In der 64. Spielminute glich Stürmer Max Kruse dann aus. Mehr als einen Punkt konnte Union aber nicht mehr erobern. Dieser reicht am Ende der Gruppe E nur zu Platz drei. Für Slavia hingegen ist das Unentschieden gleichbedeutend mit dem zweiten Tabellenplatz. Die Tschechen haben sich für die K.o.-Runde des dritten internationalen Wettbewerbs qualifiziert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
1. FC Union BerlinMax KrusePragTschechien
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website