Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNRW: Schwarz-grüne Sondierungen beendetSymbolbild für einen TextSpanien bekommt neues Sex-GesetzSymbolbild für einen TextWetter: Hier drohen Schauer und SturmböenSymbolbild für einen TextKlopp und Bayern: Hoeneß verrät DetailsSymbolbild für einen TextBayer knackt EurojackpotSymbolbild für einen TextDjokovic spricht emotional über BeckerSymbolbild für einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild für einen TextMercedes-Bank kündigt 340.000 KundenkontenSymbolbild für einen Text"Let's Dance": Dieses Profi-Paar gewinntSymbolbild für einen TextQueen Elizabeth II. nimmt eine AuszeitSymbolbild für einen Watson Teaser"Let's Dance"-Profi sorgt für große Überraschung

"Es ist surreal": Welttrainer Tuchel ringt um Worte

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 18.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Thomas Tuchel: Der deutsche Trainer gewann zum ersten Mal die besondere Auszeichnung.
Thomas Tuchel: Der deutsche Trainer gewann zum ersten Mal die besondere Auszeichnung. (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Januar 2021 hatte Thomas Tuchel den FC Chelsea übernommen und binnen weniger Monate zum besten Team Europas gemacht. Dafür wurde der deutsche Trainer nun ausgezeichnet.

Thomas Tuchel ist "Welttrainer des Jahres". Dazu wurde der 48-Jährige bei der Fifa-Gala am Montag gewählt. Tuchel hatte im Sommer 2021 mit dem FC Chelsea die Champions League gewonnen und zählt auch in der laufenden Saison zu den Favoriten.

Damit tritt er die Nachfolge von Jürgen Klopp an, der die vergangenen beiden Jahre gewonnen hatte.

"Es ist surreal. Ich bin überwältigt", sagte der frühere Dortmunder und Mainzer nach der Auszeichnung und bekam das Lächeln aus seinem Gesicht nicht mehr heraus. Tuchel war sichtlich überrascht, rang dabei um Worte. Er setzte sich gegen Pep Guardiola und Roberto Mancini durch, die ebenfalls nominiert waren.

Die bisherigen Gewinner dieser Auszeichnung waren Claudio Ranieri (2016), Zinedine Zidane (2017), Didier Deschamps (2018) und der besagte Jürgen Klopp (2019 und 2020). Bei den Frauen ging der Titel an Emma Hayes, ebenfalls vom FC Chelsea.

Weitere Artikel

Die Zukunft von BVB-Star Haaland
Ein unmoralisches Angebot
Erling Haaland: Ob er Borussia Dortmund über den Sommer 2022 hinaus erhalten bleibt, ist weiter offen.

Vertrag läuft aus
FC Bayern denkt offenbar im Fall Tolisso um
Corentin Tolisso: Der Franzose erzielte beim 4:0-Sieg gegen Köln seinen ersten Saisontreffer.

Gegen den FC St. Pauli
BVB-Profi Can fällt für Pokalspiel aus
Emre Can: Der defensive Mittelefeldspieler hat noch einen Vertrag bis 2024 beim BVB.


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Hätte ich mir bei Bayern vorstellen können": Hoeneß schwärmt von Klopp
EuropaFC ChelseaJürgen KloppThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website