HomeSportFußball

Bundesliga: Eintracht gedenkt verstorbener Vereinslegende Grabowski


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextSpionagevorwurf: Moskau weist Konsul ausSymbolbild für einen TextSchach: Weltmeister spricht von BetrugSymbolbild für einen TextPalast enthüllt Charles' MonogrammSymbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextMessners Ehefrau kämpfte mit VorurteilenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson Teaser"Hart aber fair": Gast reagiert beleidigtSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Eintracht gedenkt verstorbener Vereinslegende Grabowski

Von dpa
13.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Frankfurter und Bochumer Spieler gedenken vor dem Spiel der verstorbenen Eintracht-Legende Jürgen Grabowski.
Die Frankfurter und Bochumer Spieler gedenken vor dem Spiel der verstorbenen Eintracht-Legende Jürgen Grabowski. (Quelle: Uwe Anspach/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Bochum einen emotionalen Abschied von Vereinslegende Jürgen Grabowski genommen.

"Jeder hat Bilder im Kopf, jeder hat Erinnerungen. Jürgen wird nie ganz gehen, weil wir immer an ihn zurückdenken werden", sagte der sichtlich bewegte Eintracht-Präsident Peter Fischer in Anwesenheit von Grabowskis Ehefrau Helga.

Grabowski war am vergangenen Donnerstag im Alter von 77 Jahren gestorben. In seiner Karriere hatte der Offensivspieler 44 Länderspiele und 441 Begegnungen in der Bundesliga für die Eintracht absolviert. Er war Welt- und Europameister, UEFA-Cup-Sieger 1980 und 1974 und 1975 DFB-Pokalgewinner. Ihm zu Ehren spielten die Frankfurter am Sonntag gegen Bochum mit Trauerflor. Zudem gab es vor dem Anpfiff eine Schweigeminute.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Alles wieder gut? Mitnichten
Ein Kommentar von Andreas Becker
  • Arno Wölk
  • Rahel Zahlmann
  • Noah Platschko
Von A. Wölk, R. Zahlmann, N. Platschko
BochumEintracht FrankfurtJürgen GrabowskiVfL Bochum
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website