• Home
  • Sport
  • Fußball
  • 3. Liga: Polizei in Magdeburg beendet Feier von Fans mit Wasserwerfer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextNächstes deutsches Bahnrad-GoldSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Polizei in Magdeburg beendet Feier von Fans mit Wasserwerfer

Von dpa
25.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Mit einem Wasserwerfereinsatz geht die Polizei in Magdeburg gegen alkoholisierte Fußballfans vor, die mit viel Pyrotechnik den Zweitliga-Aufstieg des 1.
Mit einem Wasserwerfereinsatz geht die Polizei in Magdeburg gegen alkoholisierte Fußballfans vor, die mit viel Pyrotechnik den Zweitliga-Aufstieg des 1. FC feiern. (Quelle: Thomas Schulz/TNN/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Magdeburg (dpa) - Mit einem Wasserwerfereinsatz hat die Polizei in Magdeburg eine Feier von etwa 500 stark alkoholisierten Fußballfans beendet, die am Sonntag mit viel Pyrotechnik den Zweitliga-Aufstieg des 1. FC gefeiert haben.

Nachdem auf dem Hasselbachplatz in der Nähe des Bahnhofs wiederholt Feuerwerkskörper gezündet worden seien, habe man sich entschieden, den Wasserwerfer zum Einsatz zu bringen, sagte ein Polizeisprecher am Abend. 27 Menschen seien Polizisten gegenüber gewalttätig geworden. Es habe Angriffe mit Flaschen, Steinen sowie mit Pyrotechnik gegeben.

Auch im Bereich der Großen Diesdorfer Straße habe eine Menschengruppe von etwa 90 Menschen die Straße blockiert und zündete zahlreiche Feuerwerkskörper. Dies beendete die Polizei ebenfalls. Am späten Sonntagabend wurden Ermittlungsverfahren etwa wegen des Verdachts der Sachbeschädigung sowie des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. Mindestens eine Polizeibeamtin wurde verletzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Startrainer Ancelotti kündigt Karriereende an
Von Benjamin Zurmühl
MagdeburgPolizei
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website