HomeSportFußballFußball international

Milliardär Jim Ratcliffe will Manchester United kaufen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextF1: Ex-Fahrer kritisiert Red-Bull-TeamSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSpektakuläre Bruchlandung in FrankreichSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Britischer Milliardär Ratcliffe will Manchester United kaufen

Von dpa
Aktualisiert am 18.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Jim Ratcliffe, Milliardär und Firmengründer des Chemie-Unternehmens Ineos, übernimmt das Radsport-Team Sky.
Jim Ratcliffe, Milliardär und Firmengründer des Chemie-Unternehmens Ineos, hat offenbar Interesse an Manchester United bekunden. (Quelle: Danny Lawson/PA Wire./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für Manchester United gibt es ein neues Kaufangebot: Der britische Unternehmer Jim Ratcliffe zeigt Interesse. Er stellt aber offenbar eine Bedingung.

Der britische Milliardär Jim Ratcliffe will beim kriselnden Premier-League-Klub Manchester United einsteigen. "Sollte der Klub zum Verkauf stehen, wäre Jim definitiv ein potenzieller Käufer", sagte ein Sprecher des von Ratcliffe angeführten Chemie-Unternehmens Ineos am Mittwoch der "Times". Damit reagierte Ineos auf einen Bloomberg-Bericht, wonach Uniteds Inhaberfamilie Glazer einen kleinen Anteil am Verein verkaufen wolle. Laut der "Times" würde Ratcliffe aber nur in United investieren wollen, wenn er auf lange Sicht die volle Kontrolle über den Klub von Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo übernehmen könne.

Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart steht United derzeit am Tabellenende. Wegen einer verfehlten Kaderplanung in den vergangenen Jahren ist die Glazer-Familie bei Teilen der Fans zuletzt stark in die Kritik geraten. Der 69-jährige Ratcliffe ist United-Fan und hatte bereits vor einigen Monaten angedeutet, dass er Interesse an der Übernahme eines Premier-League-Klubs hat.

Erst in der Nacht zum Mittwoch hatte Tech-Milliardär Elon Musk getwittert, dass er den englischen Traditionsverein kaufen wolle. Später machte er allerdings klar, dass er nur gescherzt habe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-Eintracht-Profi reagiert auf Lewandowski-Vorwürfe
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Manchester United
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website