Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußballFußball international

FC Barcelona: Marc-André ter Stegen über DAZN-Panne empört


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU-Mann legt sich mit Beamten anSymbolbild für einen TextDortmund: Panik auf WeihnachtsmarktSymbolbild für einen TextStudie: Deindustrialisierung befürchtetSymbolbild für einen TextBericht: Bayern-Star wollte KarriereendeSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextVor Spanien-Spiel: Hoffnung für SanéSymbolbild für einen TextWeniger Identifikation mit NationalelfSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextPartygäste angegriffen – mehrere VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserLena Gercke inszeniert ihren Baby-BauchSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutscher Nationalspieler über DAZN-Panne empört

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 11.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Marc-Andre ter Stegen: Er verteidigte den Keeper von Cádiz.
Marc-Andre ter Stegen: Er verteidigte den Keeper von Cádiz. (Quelle: IMAGO/Daisuke Nakashima)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

DAZN steht erneut in der Kritik. Nach einem Tweet hat der Streamingdienst einen Shitstorm kassiert. Auch ein DFB-Spieler war entsetzt – das hatte Konsequenzen.

Der FC Barcelona hat am Samstag das Ligaspiel gegen Cádiz mit 4:0 gewonnen. Doch der Endstand war aufgrund eines tragischen Notfalls im Stadion (mehr dazu lesen Sie hier) nur Nebensache. Der Streamingdienst DAZN, der die Partie selbst übertragen hat, setzte einen Post auf Twitter ab. Darin machte er sich über Cádiz-Torwart Jeremias Ledesma lustig, der beim letzten Tor von Barça patzte.

DAZN schrieb: "POV: Wenn dein bester Freund bei den Gegnern im Tor steht." POV steht hier für "Point of View". Das Spiel des FC Barcelona fand in Cádiz im Estadio Nuevo Mirandilla statt. Der Streaminganbieter schien nicht mitbekommen haben, was zuvor passierte.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Daher schrieb auch der deutsche Nationalspieler Marc-André ter Stegen, der bei Barcelona im Tor steht, als Kommentar auf den DAZN-Tweet: "Unpassend und respektlos. Zum wiederholten Male! Schämt euch."

Die Verteidigung des Kollegen kam wohl an. DAZN löschte den Tweet und schrieb dazu: "Wir entschuldigen uns ausdrücklich für den unangebrachten Tweet zum Spiel zwischen Cadiz und Barça, den wir nun gelöscht haben. Wir hatten nur die Tore gesehen und gepostet und waren uns leider nicht bewusst, welche ernsten Umstände das Spiel begleiteten. Wir wünschen der betroffenen Person gute Besserung."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.com: Profil von DAZN @DAZN_DE
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Porto-Legende Fernando Gomes ist tot
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BarcelonaDFBFC BarcelonaMarc-André ter StegenTwitter
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website