Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFußball international

Sensation perfekt? Cristiano Ronaldo wechselt wohl nach Saudi-Arabien


Bericht: Cristiano Ronaldo wechselt nach Saudi-Arabien

Von Jörn Reher

Aktualisiert am 05.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

imago images 1019998377
Cristiano Ronaldo: Der portugiesische Weltstar wechselt wohl nach Saudi-Arabien. (Quelle: IMAGO/Dmitry Golubovich)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextNächste Brauerei muss schließenSymbolbild für einen TextBericht: Hoffenheim hat neuen TrainerSymbolbild für ein VideoMann überfährt Fuß von Klimaaktivist
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Schon seit Längerem wurde darüber spekuliert. Jetzt soll es so weit sein: Cristiano Ronaldo wechselt einem Medienbericht zufolge nach Saudi-Arabien zu Al-Nassr.

Die spanische Sportzeitung "Marca" berichtet, dass Cristiano Ronaldo ab dem 1. Januar für Al-Nassr spielen werde. Der Vertrag, den der 37-Jährige bei dem saudi-arabischen Verein unterschreibe, laufe demnach für zweieinhalb Jahre. Inklusive Werbeeinnahmen werde der fünfmalige Ballon d'or-Gewinner bei Al-Nassr fast 200 Millionen Euro pro Saison verdienen. Damit wäre er der bestbezahlte Fußballspieler der Welt.

Kurz vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar wurde Cristiano Ronaldos Vertrag bei Manchester United aufgelöst. Dadurch konnte er frei mit anderen Vereinen verhandeln. "Marca" berichtet, dass der saudi-arabische Verein Al-Nassr von Beginn an das größte Interesse an "CR7" gezeigt habe.

Verrückte Gehaltswerte

Zuletzt schrieb die britische "Sun" noch, dass "CR7" nicht nach Saudi-Arabien wechseln werde, da er weiterhin in der Champions League aktiv sein wolle. Die "Sun" und "Sky" berichten zudem, dass Ronaldo auch jetzt noch keinen Vertrag unterschrieben habe. "Marca" hatte schon vor etwa einer Woche über das hoch dotierte Angebot für den Europameister von 2016 berichtet und geschrieben, dass Ronaldo kurz vor dem Abschluss des Deals stehe.

Stimmen die von "Marca" aufgeführten 200 Millionen Euro pro Saison, wäre das ein verrückter Wert: Ronaldo würde dann in Saudi-Arabien wohl 16 Millionen Euro pro Monat, 3,8 Millionen Euro pro Woche, 760.000 Euro pro Tag, 96.000 Euro pro Stunde, 1.600 Euro pro Minute und 26 Euro pro Sekunde verdienen.

Zahlen, die offenbar sogar einen sowieso sehr gut bezahlten Weltstar wie Ronaldo schwach werden lassen. Vorerst muss sich Ronaldo aber auf die laufende Weltmeisterschaft in Katar konzentrieren. Am Dienstagabend (20:00, bei t-online im Liveticker) trifft der Topstürmer mit Portugal im Achtelfinale auf die Schweiz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • marca.com: Cristiano Ronaldo wird ab dem 1. Januar für Al-Nassr spielen (Spanisch)
  • thesun.co.uk: RON VOR WECHSEL? Cristiano Ronaldo hat nach seinem Abgang bei Manchester United ein Angebot über 173 Millionen Pfund pro Jahr von dem saudi-arabischen Klub Al Nassr erhalten (Englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
19-jähriger Fußballer stirbt nach Messerattacke
Cristiano RonaldoManchester UnitedPortugalSaudi-ArabienWM 2022
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website