t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Robert Lewandowski spricht über Karriereende – nach einer Saison bei Barça


Lewandowski spricht über Karriereende

Von t-online, dpa, KS

Aktualisiert am 08.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Robert Lewandowski: Der Pole wechselte 2022 zu Barça.Vergrößern des BildesRobert Lewandowski: Der Pole wechselte 2022 zu Barça. (Quelle: IMAGO/Bagu Blanco / PRESSINPHOTO)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In seiner ersten Saison bei Barça spielte Robert Lewandowski fulminant. Aktuell kann er an diese Leistung aber nicht anknüpfen. Wie lange will der 35-Jährige überhaupt noch spielen?

Auch im Alter von 35 Jahren sieht Superstar Robert Lewandowski das Ende seiner Profikarriere noch nicht kommen. "Ich habe immer noch dieses Gefühl und diese Leidenschaft in mir. Ich denke, ich kann noch drei oder vier Jahre lang Fußball spielen, weil ich mich körperlich sehr gut fühle", sagte der polnische Torjäger des FC Barcelona in einem Interview der Tageszeitung "Marca". Eine Zukunft als Trainer sieht der frühere Profi des FC Bayern dabei nicht.

Nachdem Lewandowski nach seinem Wechsel zu Barça im vergangenen Jahr Torschützenkönig der Primera División wurde, kommt er in dieser Spielzeit auch verletzungsbedingt erst auf sieben Tore in 13 Spielen. Zu Saisonbeginn sei aber nicht alles perfekt gelaufen, das Team habe sich nur wenige Torchancen erspielt. Generell fühle er sich wohl in Barcelona. "Ich habe das Gefühl, dass ich zur richtigen Zeit und am richtigen Ort bin", so Lewandowski.

Doch obwohl der positiven Worte seinerseits soll Barça angeblich in Betracht ziehen, Lewandowski im kommenden Jahr wieder zu verkaufen. Der spanische Journalist José Álvarez sagte in der Sendung "El Chiringuito": "Es gibt Probleme mit Lewandowski. Auch auf der Trainingsebene. Der Verein denkt ernsthaft darüber nach, ihn im Sommer zu verkaufen."

Auch Barcelona-Trainer Xavi wundert es nicht, dass Lewandowski derzeit "frustriert und wütend" ist. Die Nummer neun hat laut dem Portal "barcawelt.de" Probleme, sich in das Spiel der Katalanen einzufügen und findet dabei zeitweise kaum statt. Sollte Lewandowski also noch drei oder vier Jahre Fußball spielen, könnte das womöglich bei einem anderen Verein als dem FC Barcelona stattfinden.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • merkur.de: "'Frustriert und wütend': Lewandowski-Zorn beim FC Barcelona"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website