t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFußball international

Fan-Krawalle vor Hauptstadt-Derby in Rom


Serie A
Fan-Krawalle vor Hauptstadt-Derby in Rom

Von dpa
06.04.2024Lesedauer: 1 Min.
KrawalleVergrößern des BildesVor dem Hauptstadt-Derby ist es in Rom zu Ausschreitungen gekommen. (Quelle: Gregorio Borgia/AP/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Am Abend gibt es in Rom das Fußball-Stadtderby. Fans beider Clubs liefern sich zuvor Auseinandersetzungen.

Vor dem Hauptstadt-Derby in der italienischen Fußball-Liga zwischen AS und Lazio Rom ist es zu Krawallen gekommen.

In der Nähe des Olympiastadions gingen bereits mehrere Stunden vor dem Spiel (18.00 Uhr) Hunderte Anhänger der beiden gegnerischen Mannschaften aufeinander los. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Randalierer voneinander zu trennen. Mindestens ein Hooligan wurde nach Angaben der Polizei festgenommen.

Nach ersten Ermittlungen gingen die Krawalle von etwa 200 Lazio-Fans aus, die sich auf eine Kneipe zubewegten, in der sich seit langer Zeit Roma-Anhänger versammeln. Bei Spielen der beiden römischen Vereine kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen. Die Feindschaft zwischen den Anhängern hat inzwischen Tradition. In der Tabelle stand AS Rom vor dem Spiel mit sechs Punkten Vorsprung vor Lazio auf Platz fünf.

Auf Seiten von Lazio Rom sind auch viele Hooligans unterwegs, die aus ihrer Verbundenheit zu faschistischem Gedankengut keinen Hehl machen. Vor dem jüngsten Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Bayern München hatten Lazio-Fans im Hofbräuhaus auch den Hitler-Gruß gezeigt. Vor dem Derby kursierten Flugblätter mit den beiden Diktatoren Adolf Hitler und Benito Mussolini mit einem KZ-Häftling in Roma-Farben in der Mitte.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website