t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFußball international

Premier League: Gala im London-Derby – Havertz führt Arsenal zum Sieg


Topspiel der Premier League
Gala im London-Derby: DFB-Star führt Arsenal zum Sieg

Von sid, dd

Aktualisiert am 28.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Mann des Spiels: Kai Havertz feiert seinen Treffer gegen Tottenham.Vergrößern des BildesMann des Spiels: Kai Havertz feiert seinen Treffer gegen Tottenham. (Quelle: IMAGO/Charlotte Wilson / Offside/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Im Duell mit Tottenham läuft Kai Havertz zu großer Form auf. Für die Gastgeber gibt es früh im Spiel einen Schlag.

Das ohnehin schon knappe Meisterrennen in England wird auf der Zielgeraden endgültig zum Zweikampf. Der FC Arsenal gewann am Sonntagnachmittag das 195. Nord-London-Derby bei Stadtrivale Tottenham Hotspur mit 3:2 (3:0) und baute die Tabellenführung drei Spieltage vor Saisonende zumindest vorübergehend aus.

Die "Gunners" haben nun 80 Punkte auf dem Konto, Titelverteidiger und Verfolger Manchester City (76) kann mit einem Sieg am Sonntagabend bei Nottingham Forest bis auf einen Zähler herankommen – und die Mannschaft von Star-Trainer Pep Guardiola hat dazu auch noch ein Nachholspiel. Der Tabellendritte FC Liverpool (75) mit seinem scheidenden deutschen Trainer Jürgen Klopp hat nach dem empfindlichen 2:2 am Samstag im Auswärtsspiel bei West Ham United wohl nur noch theoretische Chancen auf den Titel.

Tottenhams Pierre-Emile Höjbjerg versetzte mit einem Eigentor seiner Mannschaft einen frühen Schlag (15.), Bukayo Saka (27.) und der deutsche Nationalspieler Kai Havertz (38.) erhöhten noch in der ersten Halbzeit für Arsenal, Havertz bereitete Sakas Treffer dazu vor. Cristian Romero (64.) und Heung-min Son (87., Foulelfmeter) brachten die "Spurs" in einer trotz des zeitweise deutlichen Spielstands ausgeglichenen Partie noch einmal heran – zu spät.

Timo Werner wurde bei den Spurs nach einer halben Stunde ausgewechselt, der zuletzt nicht mehr für die Nationalmannschaft berufene Stürmer humpelte nach einem Zweikampf und konnte letztlich nicht mehr weitermachen. Tottenham belegt Rang derzeit fünf, bei zwei Spielen weniger beträgt der Rückstand auf Aston Villa auf dem letzten Champions-League-Platz sieben Punkte.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website