t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFußball international

FC Barcelona setzt auf Trikotwerbung auf der Innenseite


Innovative Werbung
FC Barcelona verkauft die Innenseite seines Trikots

Von t-online
Aktualisiert am 13.12.2013Lesedauer: 2 Min.
Carles Puyol (li.) und Gerard Piqué präsentieren das neue Trikot des FC Barcelona.Vergrößern des BildesCarles Puyol (li.) und Gerard Piqué präsentieren das neue Trikot des FC Barcelona. (Quelle: FC Barcelona)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Hatte der FC Barcelona aus Tradition bis zum Jahr 2006 überhaupt keinen Trikotsponsor, so hat der spanische Meister nun derer gleich zwei. Neben der Fluggesellschaft Qatar Airways wird ab sofort auch der amerikanische Chip-Hersteller Intel bei den Katalanen werben. Das Verrückte daran: Die Werbung des neuen Geldgebers prangt nicht auf der Vorderseite des Jerseys sondern auf der Innenseite - noch dazu auf dem Kopf.

Die Idee dahinter ist ebenso einfach wie genial. Sobald ein Spieler beim Torjubel das Trikot hochzieht, wird der Werbeschriftzug "Intel inside" sichtbar. Die Barca-Profis Carles Puyol und Gerard Piqué präsentierten das Shirt, das schon am Samstag beim Liga-Spiel gegen den FC Villarreal zum Einsatz kommen soll, bereits der Öffentlichkeit.

Laut Vereinsangaben sollen Lionel Messi und Co. aber nicht dazu angehalten sein, ihr Trikot bei einem Torerfolg hochzuziehen. "Wir wollten die Spieler nicht dazu verpflichten. Aber wir wissen, dass sehr viele Spieler ihr Trikot über den Kopf ziehen", sagte Intels Marketingchefin Deborah Conrad.

Kein Sponsor auf den Trikot-Innenseiten der Bundesliga

In der Bundesliga wäre eine Werbung auf der Trikot-Innenseite übrigens nicht möglich. Im Anhang IV der Lizenzierungsordnung des Ligaverbands DFL heißt es in Paragraf 17 Punkt 1, dass Werbung des Trikotsponsors "ausschließlich auf der Vorderseite des Trikots" angebracht werden darf. Punkt 3 klärt darüber hinaus auf, dass "Werbung auf anderen Bestandteilen der Spielkleidung" nur dann zulässig ist, "wenn es sich um einheitliche Sponsoringmaßnahmen der Bundesliga und/oder 2. Bundesliga handelt".

Die Zusammenarbeit zwischen dem FC Barcelona und Intel gilt vorerst für die kommenden viereinhalb Jahre mit Option auf Verlängerung der Partnerschaft. Wie viele Millionen Euro der Verein dafür erhält, wurde nicht bekanntgegeben. Von Qatar Airways fließen derzeit mindestens 32 Millionen Euro pro Saison in die Kassen der Katalanen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website