Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJörg Pilawa: Trennung nach 23 JahrenSymbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen TextUSA testen neue HyperschallraketeSymbolbild für einen Watson TeaserKevin Kühnert zieht witzigen Scholz-VergleichSymbolbild für einen Text17-jähriger Fußballprofi outet sichSymbolbild für einen TextNina Neuer ist wieder SingleSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-Platzsturm?Symbolbild für einen TextBettensteuer mit dem Grundgesetz vereinbarSymbolbild für einen TextEmbargo-Blockade lässt Ölpreis fallenSymbolbild für ein VideoTourist fährt mit Luxusauto über Spanische Treppe

Kevin-Prince Boateng verlässt UD Las Palmas

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 16.08.2017Lesedauer: 1 Min.
Kevin-Prince Boateng machte 98 Bundesligaspiele für Hertha, Dortmund und Schalke (zehn Tore, 18 Vorlagen).
Kevin-Prince Boateng machte 98 Bundesligaspiele für Hertha, Dortmund und Schalke (zehn Tore, 18 Vorlagen). (Quelle: Cordon Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kevin-Prince Boateng verlässt seinen Club UD Las Palmas nach nur einem Jahr. Wie der spanische Erstligist mitteilte, einigte der Verein sich mit dem 30 Jahre alten Mittelfeldspieler auf eine vorzeitige Vertragsauflösung. Der Grund seien "unumkehrbare persönliche Motive" des Spielers.

Der Halbbruder des deutschen Nationalspielers Jérôme Boateng hatte erst im Mai seinen Vertrag mit dem Club auf der Ferieninsel Gran Canaria um drei Jahre verlängert. Er war in der vorigen Saison mit zehn Treffern der erfolgreichste Torschütze der Kanaren und galt als Schlüsselspieler.

Wechsel nach Frankfurt?

"Boateng wird seine Karriere an einem Ort fortsetzen, an dem er in der Nähe seiner Familie sein kann", teilte der Klub mit. UD Las Palmas bedauerte den Weggang des Spielers, äußerte aber Verständnis für dessen Beweggründe. Boateng wurde in Medienberichten mit dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

Weitere Artikel

+++ Transfer-Ticker +++
Werder schnappt sich BVB-Ikone – Bernat verlässt Bayern
Steht wohl zu einem Wechsel zu Werder Bremen: Dortmunds Nuri Sahin.


Eintracht-Trainer Niko Kovac bestätigte gegenüber der "Bild"-Zeitung das Interesse: „Er ist sicher ein Thema bei uns. Wir haben Fabian verloren und schauen uns auf dem Markt um.“ Die kanarische Zeitung "La Provincia" vermutet dagegen, dass Boateng möglicherweise nach Italien zurückkehren wolle, wo er von 2010 bis 2013 sowie 2016 für AC Mailand gespielt hatte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kampf um die Königsklasse: Rückschlag für Arsenal
Gran CanariaHertha BSCKanarische InselnKevin-Prince Boateng
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website