Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Verband und Ajax sollen Herzfehler von Nouri verheimlicht haben

Der Fall Nouri  

Verband und Ajax sollen Herzfehler verheimlicht haben

06.01.2018, 09:57 Uhr | sid

Verband und Ajax sollen Herzfehler von Nouri verheimlicht haben. Abdelhak Nouri in der Saisonvorbereitung mit Ajax Amsterdam: Am 8. Juli gegen Werder Bremen brach er zusammen, liegt seitdem im Wachkoma. (Quelle: imago images/VI Images)

Abdelhak Nouri in der Saisonvorbereitung mit Ajax Amsterdam: Am 8. Juli gegen Werder Bremen brach er zusammen, liegt seitdem im Wachkoma. (Quelle: VI Images/imago images)

Im Testspiel gegen Bremen war Ajax-Talent Nouri zusammengebrochen, liegt noch heute im Wachkoma – aufgrund eines Herzfehlers, von dem er und seine Familie nichts wussten. 

Der niederländische Fußballverband KNVB und der Rekordmeister Ajax Amsterdam sollen Medienberichten zufolge von einem Herzfehler des derzeit im Koma liegenden Mittelfeldspielers Abdelhak Nouri (20) gewusst und diesen verheimlicht haben. Das berichten die niederländischen Tageszeitungen De Volkskrant und NRC Handelsblad.

Familie wusste nichts vom Herzfehler

Demnach habe der KNVB im April 2014 bei einer Routine-Untersuchung für Jugendnationalspieler bei Nouri einen Herzfehler festgestellt. Anschließend habe der Verband Ajax über den Befund informiert, die Familie Nouri und den Spieler selbst jedoch nicht, weil die KNVB-Mediziner den Herzfehler als ungefährlich einschätzten.

Die Familie Nouri erklärte, sie hätte sich für weitere Untersuchungen und regelmäßige Tests eingesetzt, wenn sie denn über den Herzfehler informiert gewesen wäre. Auch wirft die Familie dem Notarzt vor, nach Nouris Zusammenbruch auf dem Spielfeld in Österreich im Juli 2017 nicht richtig gehandelt zu haben. Deshalb haben Nouris Eltern und auch Ajax Amsterdam Rechtsanwälte eingeschaltet, die über eine Schadensvergütung und Schmerzensgeld verhandeln sollen.

Nouri liegt noch immer im Wachkoma

Nach Angaben der Familie habe sie von Ajax noch keine vollständigen Informationen über die Vorkommnisse am 8. Juli 2017 beim Testspiel gegen den Bundesligisten Werder Bremen erhalten. In der 72. Spielminute war Nouri bewusstlos zusammengebrochen. Aufgrund des Sauerstoffmangels erlitt er bleibende Hirnschäden und liegt noch immer in einer Art Wachkoma in einem Amsterdamer Krankenhaus.

Quelle:
- Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal