Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Peinliche Liga-Pleite für Bayern-Gegner FC Sevilla in der Primera División

Rückspiel am Mittwoch  

Heftige Liga-Pleite für Bayern-Gegner Sevilla

08.04.2018, 08:12 Uhr | sid

Peinliche Liga-Pleite für Bayern-Gegner FC Sevilla in der Primera División. Ohje: Pablo Sarabia, hier im Champions-League-Hinspiel gegen den FC Bayern, hat mit dem FC Sevilla die nächste empfindliche Niederlage einstecken müssen. (Quelle: imago/DeFodi)

Ohje: Pablo Sarabia, hier im Champions-League-Hinspiel gegen den FC Bayern, hat mit dem FC Sevilla die nächste empfindliche Niederlage einstecken müssen. (Quelle: DeFodi/imago)

Am Mittwoch will Sevilla das 1:2 gegen Bayern umbiegen. Vorher gab es allerdings in der Primera División einen heftigen Rückschlag. Barça hingegen steuert auf einen historischen Triumph zu.

Der FC Sevilla hat seine Generalprobe für das Rückspiel im Viertelfinale der Champions League gegen Bayern München (Hinspiel: 1:2) gehörig in den Sand gesetzt. Vier Tage vor dem zweiten Duell mit dem frischgekürten deutschen Meister verloren die Andalusier mit 0:4 (0:1) bei Celta Vigo und mussten einen herben Rückschlag im Kampf um die Europapokal-Plätze hinnehmen.

Dreierpack von Messi gegen Leganes

In der Tabelle verpasste das Team von Trainer Vincenzo Montella den vorübergehenden Sprung in die Europacup-Ränge. Mit 46 Punkten liegt der Rekordsieger des Uefa-Cups und der Europa League weiter auf dem siebten Platz hinter dem Stadtrivalen Betis (49), der durch ein 2:0 gegen Eibar wichtige Punkte im Kampf um das internationale Geschäft sammelte.

Das Starensemble des FC Barcelona hat auf dem Weg zur 25. Meisterschaft einen souveränen Sieg eingefahren und darf obendrein weiter von einer historischen Saison ohne Niederlage träumen. Dank eines Dreierpacks von Superstar Lionel Messi (27./32./87.) siegten die Katalanen gegen den CD Leganes mit 3:1 (2:0).

Wird Barça ohne Niederlage Meister?

Zum Triumph ohne Saisonniederlage fehlen Barça nun nur noch sieben Partien – ein Durchmarsch, der in Spanien nur zwei Teams in grauer Vorzeit gelungen ist: Real Madrid (1931/32) und Athletic Bilbao (1929/30) blieben in der damals nur 18 Partien umfassenden Spielzeit unbesiegt.

Die Tabelle führt Barca (79 Punkte) mit komfortablen zwölf Zählern Vorsprung auf Atlético Madrid an, das am Sonntag im Stadtderby beim Erzrivalen Real Madrid (16.15 Uhr, im Liveticker bei t-online.de) gastiert. Mit einem Sieg könnte Real (63) den Rückstand auf Atlético auf einen Punkt verkürzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn du vom Fleck kommst: Hoover Waschmaschinen
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018