• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Premier League: Liverpool vs. ManCity – Nullnummer bei Klopp gegen Guardiola


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild für einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild für einen TextAffenpocken-Impfstoff angekommenSymbolbild für einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild für einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild für einen TextRegierung rät zu NotstromaggregatenSymbolbild für einen TextMassenschlägerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild für einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild für einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild für einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild für einen TextFußgänger von Auto überrollt – totSymbolbild für einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Giganten-Duell in England wird zur Nullnummer

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 08.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp diskutiert an der Seitenlinie. ManCity-Coach Pep Guardiola schaut zu.
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp diskutiert an der Seitenlinie. ManCity-Coach Pep Guardiola schaut zu. (Quelle: Colorsport/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Spitzenspiel zwischen Liverpool und Manchester City hatte viel zu bieten: Außer Tore. Aber kurz vor dem Abpfiff hatte das Team von Jürgen Klopp riesiges Glück.

Das Spitzenspiel der Premier League zwischen dem FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp und dem englischen Meister Manchester City mit Coach Pep Guardiola hat am Sonntag keinen Sieger hervorgebracht. Die beiden Mannschaften trennten sich in Anfield 0:0. City-Stürmer Riyad Mahrez vergab in der Schlussphase einen Strafstoß, sein Team blieb wegen der besseren Tordifferenz aber Tabellenführer.


Die erste Halbzeit hatte nach einer furiosen Anfangsphase der Reds wenig zu bieten. Beide Teams gaben bis zur Pause nicht einen einzigen direkten Torschuss ab. Während bei Liverpool der unter der Woche angeschlagene Ex-Leipziger Naby Keita nach 29 Minuten für den verletzten James Milner ins Spiel kam, musste Man City verletzungsbedingt auf den deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und auch weiter auf den Belgier Kevin De Bryune verzichten.

Chelsea schiebt sich zwischen City und die Reds

In der zweiten Hälfte wagten beide Teams mehr. Die Einwechselspieler Daniel Sturridge (Liverpool), Gabriel Jesus und Leroy Sané (beide Man City) brachten neuen Schwung in die Partie. Einen Foulelfmeter, den Sané in der Schlussphase herausgeholt hatte, schoss Mahrez (86. Minute) jedoch über das Tor von Keeper Alisson.

Als Spitzenreiter stand Man City am Sonntagabend aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen Dritten Liverpool. Den zweiten Platz belegte der ebenfalls ungeschlagene und punktgleiche FC Chelsea, der mit 3:0 (1:0) beim FC Southampton gewonnen hatte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Fußball-Traditionsklub Palermo verkauft
FC LiverpoolJosep GuardiolaJürgen KloppLeroy SanéManchester CityManchester UnitedPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website