Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Jahrgang 2001: Drei Deutsche unter den größten Talenten der Welt

Neue Liste veröffentlicht  

Drei Deutsche unter den größten Talenten der Welt

12.10.2018, 07:47 Uhr | t-online.de, BZU

Jahrgang 2001: Drei Deutsche unter den größten Talenten der Welt. Zählen zu den größten Juwelen der Welt: Noah Katterbach (l.), Oliver Batista Meier (m.) und Luca Unbehaun. (Quelle: imago)

Zählen zu den größten Juwelen der Welt: Noah Katterbach (l.), Oliver Batista Meier (m.) und Luca Unbehaun. (Quelle: imago)

Wie jedes Jahr hat der "Guardian" die Liste mit den größten Talenten weltweit veröffentlicht. Mit dabei sind auch Spieler vom FC Bayern und dem BVB.

International bekannt sind aus dem Jahrgang 2001 noch nicht viele Namen. Das wird sich in naher Zukunft ändern, denn viele der 16- bis 17-Jährigen stehen kurz vor ihrem Durchbruch. Die englische Tageszeitung "The Guardian" hat eine Liste mit den 60 größten Talenten dieses Jahrgangs erstellt. Einige von ihnen spielen noch in Jugendmannschaften, andere haben bereits einen Profivertrag und manch einer hat bereits schon eine Millionenablöse generiert.


Auch die deutschen Klubs sind mehrfach vertreten. Fünf Spieler von Erst- und Zweitliga-Vereinen sind dabei. Mit Oliver Batista Meier und dem Österreicher Flavius Daniliuc ist der FC Bayern sogar doppelt auf der Liste zu finden. Der 1. FC Köln wird von Linksverteidiger Noah Katterback und der BVB von Keeper Luca Unbehaun vertreten. Komplettiert wird das Quintett von Mads Bidstrup aus Dänemark, der im Januar 2018 vom FC Kopenhagen zu RB Leipzig wechselte. 

Innenverteidiger Flavius Daniliuc ist einer der größten Hoffnungsträger des FC Bayern. (Quelle: imago/Lackovic)Innenverteidiger Flavius Daniliuc ist einer der größten Hoffnungsträger des FC Bayern. (Quelle: Lackovic/imago)

Der berühmteste Name der 60 Talente spielt jedoch nicht in Deutschland, sondern in Frankreich. Pietro Pellegri steht bei der AS Monaco unter Vertrag und ist einer der größten Hoffnungsträger Italiens. Der inzwischen 17-Jährige wechselte in der Winterpause der letzten Saison für satte 21 Millionen Euro ins Fürstentum. Damit ist er der teuerste 16-Jährige aller Zeiten. Auf Platz zwei folgt Willem Geubbels, der ebenfalls für die AS Monaco spielt. Er kam im Sommer für 20 Millionen Euro aus Lyon.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 1 €*, WirelessCharger gratis
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018